CDU Viersen tritt ein für die Reaktivierung von Altbauten

Es sind die leerstehenden Altbauten im gesamten Stadtgebiet, die immer mehr dem Lauf der Zeit zum Opfer fallen, durch eine Sanierung oder eine Neunutzung jedoch dringend benötigte Wohnflächen oder Gewerbeobjekte schaffen könnten, die die CDU Viersen mit ihrem Antrag an die Stadt in den Blick nehmen will.

Viersen – Schon im Oktober stellte die CDU Viersen ihren Antrag, der nun im Ausschuss für Stadtentwicklung und –planung dahingehend unterstützt wurde, dass die Viersener Verwaltung sich sachlich und fachlich mit den geforderten Punkten beschäftigen muss. Eine Beeinträchtigung der Wohn- und Lebensqualität und die Zunahme leerstehender Altbauten sehen die Ratsmitglieder der CDU als Gefahr für die Stadt, will hier anpacken, Möglichkeiten und Chancen für die Eigentümer mehr in den Blick rücken um die negativen Tendenzen in den Stadtkernen zu stoppen.

Der Antrag umfasst fünf Punkte von der Bildung einer Arbeitsgruppe aus dem vorhandenen Personal des Baudezernates von mindestens zwei Personen, die zunächst innerhalb des nächsten halben Jahres die vorhandenen Leerstände von Altbauten in den Stadtkernen ermittelt und anschließend den Kontakt mit den Eigentümern herstellt, um gemeinsam mit beratenden Architekten sowie den Eigentümern effektive Nutzungsperspektiven für die Immobilien zu entwickeln.

Zur Beratung von Bauherren in baurechtlichen Fragen soll die vor Jahren eingestellte städtische Bau-beratung mit vorhandenem Personal wieder aufgenommen werden, die Zusammenarbeit mit den beratenden Architekten in den Bereichen Südstadt und Dülken soll auf die Beratung bei der Entwicklung von Nutzungs- und Finanzierungskonzepten für die in diesem Verfahren identifizierten Altbauten ausgeweitet werden. Hierfür sei ein angemessener Haushaltsansatz zu bilden.

In ihrer Vorlage sieht es die Verwaltung anders, weist auf die Leerstandsquote und die Wohnraumbedarfsprognose hin, wonach aktuell kein messbarer, struktureller Wohnungsleerstand festzustellen sei. Die leerstehenden Altbauten sprechen für die CDU Viersen eine andere Sprache und auch wenn nicht alle Punkte mit gleicher Wichtigkeit von den anderen Ausschussmitgliedern getragen wurden, so hat der Antrag der CDU seinen Weg in die Bearbeitung gefunden. Im Frühjahr soll der Projektplan vorgestellt werden.

Foto: Archiv