„Chill deine Basis“: Neue Angebote von Gewaltprävention bis Mentaltraining

An der Gladbacher Straße starteten am vergangenen Wochenende direkt engagierte Frauen in die Selbstständigkeit. Die Gedankenexpertin und das CHILLWERK bieten nun in eigenen Räumen umfangreiche Kurse auf einer Etage an.
Von RS-Redakteur Dietmar Thelen

Viersen – In die alten Fabrikräume an der Gladbacher Straße in Viersen kehrt nach und nach wieder Leben ein. Mit einem besonderen Angebot präsentieren sich nun ebenfalls Stressbewältigungs- und Entspannungstrainerin Heike Shorbaji und Konfliktberaterin Amel Schlippes, die sich die Räume im 1. Obergeschoss teilen.
Als „Die Gedankenexpertin“ wagt Heike Shorbaji, selbst Mutter von zwei erwachsenen Söhnen und glücklich verheiratet, als Stressbewältigungs- und Entspannungstrainerin, Hypnocoach Gesundheitspädagogin, Dozentin im Gesundheitswesen sowie Autorin des Buches „Du hast es selbst in der Hand“ den Weg in die Selbstständigkeit, bietet in den neuen Räumen das „Dart-Mentaltraining“ an.

Direkt nebenan bereitet sich auch Konflikttrainerin Amel Schlippes auf ihre ersten Kurse vor. Bereits seit einigen Jahren arbeitet die 35-Jährige als Anti-Gewalt-Trainerin unter anderem mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die durch gewalttätiges Verhalten auffällig geworden sind. Konfliktmanagement und Selbstbehauptung bietet die Süchtelnerin in ihren Räumen an und hat ihre Berufung zum Beruf gemacht. Die Sozialpädagogin, staatlich anerkannte Erzieherin und zertifizierte Anti-Gewalt-Trainerin arbeitete bisher nebenberuflich mit ihrem „Chillwerk“, ab diesem Jahr will sie hauptberuflich durchstarten.

Die Gedankenexpertin und das CHILLWERK bieten nun in eigenen Räumen umfangreiche Kurse auf einer Etage an.

Ihre Devise „Chill deine Basis“ hat sie geprägt, denn sie weiß wovon sie spricht. Als Jugendliche hat Amel Schlippes bedingt durch ihr Elternhaus selber Gewalt erfahren müssen. Momente, die sie für ihr Leben geprägt haben. Heute möchte sie Wertschätzung und Respekt in die Welt geben, denn niemand hat das Recht Gewalt gegen einen anderen Menschen auszuüben.
So begann sie ihre berufliche Laufbahn als staatlich anerkannte Erzieherin, bevor sie sich zur Anti-Gewalt-Trainerin weiterbildete und ein berufsbegleitendes Studium der Sozialpädagogik absolvierte. Mit ihren Kenntnissen begleitete sie junge Menschen in Krisensituationen.

Der Liebe wegen zog es die gebürtige Aachenerin nach Süchteln, wo sie in der pädagogischen Ambulanz in Anrath tätig war und dann vor sieben Jahren das Chillwerk gründete, mit dem sie Angebote für Schulen und Privatpersonen schuf. Mit den eigenen Räumen bieten sich nun ebenfalls neue Möglichkeiten zu dem Angebot von Gewalt- und Mobbingprävention für Gruppen und Schulklassen oder zweitägige Workshops für Pädagogen oder Programme für von Schulen suspendierte Jugendliche – jeder hat eine zweite Chance verdient.
Ebenfalls das Aufbrechen der üblichen Rollenbilder gehört zu ihren Angeboten, denn die 35-Jährige ist zudem als Trainerin im Kickboxen mi einem Übungsleiterschein C aktiv. Mädchen von neun bis elf Jahren, junge Frauen von zwölf bis siebzehn Jahren und Frauen ab achtzehn Jahren trainieren Selbstverteidigung mit ihr und lernen eine Körpersprache, mit der sie nicht in die Opferrolle verfallen.

Informationen zu aktuellen Kursen bieten die Webseiten diegedankenexpertin.de und chillwerk.com. (dt)