Containerbrand bei einem holzverarbeitenden Betrieb Feuerwehr-Löschzug Bracht im Einsatz

Ab 15.39 Uhr am Sonntagnachmittag war für rund 20 Einsatzkräfte des Löschzugs Bracht der Freiwilligen Feuerwehr Brüggen der adventliche Kerzenschein daheim beendet. Passanten hatten eine unklare Rauchentwicklung im Gewerbegebiet Christenfeld entdeckt und der Feuerwehr-Leitstelle gemeldet.

Brüggen-Bracht – Die Einsatzkräfte entdeckten schnell, wo der Rauch herkam – vom Gelände eines holzverarbeitenden Betriebs. Dort stand Brennholz in einem Container in Flammen. Der Feuerwehr gelang es, das Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Gebäude zu verhindern. Als das Feuer unter Kontrolle war, hat die Feuerwehr gemeinsam mit dem betroffenen Unternehmer den Container auf eine freie Hoffläche vorgezogen, um den Container dort zu entleeren und so die Holzscheite ablöschen zu können.
Der Einsatz dauerte bis gegen 18.45 Uhr. Anschließend mussten Kräfte des Bauhofs anrücken, um vorsorglich die Straße zu streuen, damit sich nicht aus überfrierendem Löschwasser über Nacht eine Eisdecke bilden konnte.

Foto: Feuerwehr Brüggen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.