Corona: Ab Mittwoch neue Öffnungen im Kreis Viersen möglich

Die Corona-Inzidenz im Kreis Viersen ist weiterhin positiv und liegt mit Abstand unter der vorgegebenen 35-Marke. Da ebenfalls die Inzidenzwerte landesweit sinken, sind weitere Lockerungen ab Mittwoch dieser Woche möglich.

Kreis Viersen – Welche Lockerungen sind für eine Inzidenz unter 35 (Stufe 1) vorgesehen?

Kontaktbeschränkungen: Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten und außerdem für 100 Personen mit Test aus beliebigen Haushalten.

Außerschulische Bildung: Ohne Maske am festen Sitzplatz. Wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: auch innen ohne Test.

Kinder-/Jugendarbeit: Gruppenangebote innen 30, außen 50 junge Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne Test.

Kultur: Veranstaltungen außen und innen; Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1000 Personen (Sitzplan) und Test. Ab 01.09. auch Musikfestivals mit bis zu 1000 Zuschauern.

Sport: Außen und innen Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Test. Außen über 1000 Zuschauer, max. 33 Prozent der Kapazität, innen bis zu 1000 Zuschauer mit Test, max. 33 Prozent der Kapazität (wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: Innensport ohne Test). Ab 01.09. auch Sportfeste ohne Personenbegrenzung

Freizeit: Freibäder ohne Test, Bordelle usw. mit Test, Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen bis zu 100 Personen mit Test; ab 01.09.
Wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: Clubs und Diskotheken auch Innenbereich und ohne Personenbegrenzung mit Test und genehmigtem Konzept

Einzelhandel: Wegfall der Sonderregel für über 800 qm große Geschäfte.

Feste: Ab 01.09. Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. bis zu 1000 Besucher mit genehmigtem Konzept. Wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: ohne Besucherbegrenzung.

Messen/Märkte: Ab 01.09. auch Jahr- und Spezialmärkte mit Kirmes-Elementen ohne Test.

Private Veranstaltungen: Außen bis zu 250 Gäste ohne Test, innen bis zu 100 Gäste mit Test.
Partys: Außen bis zu 100, innen bis zu 50 Gäste jeweils mit Test ohne Abstand

Gastronomie: Wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35 auch Innengastronomie ohne Test.

Beherbergung/Tourismus: Übernachtungen und Gastronomie ohne Beschränkungen, Busreisen ohne Kapazitätsbegrenzung, wenn alle Teilnehmer aus Regionen mit Inzidenz ≤ 35. (opm/paz)

2 Kommentare

  1. ….und wer blickt da noch durch? Wer soll sich diesen Regelungsirrsinn denn im Alltag einprägen?
    Wer soll das noch kontrollieren? Etwa das Ordnungsamt oder die Polizei? Die haben ja auch sonst gerade nichts zu tun und müssen ja irgendwann auch auch mal Pause machen und die millionfach aufgebauten Überstunden -alleine die durch Sondereinsätze wg. Corona angesammelten- abfeiern.

  2. Eigentlich ganz einfach:

    Wer mit Bedacht und Vernunft unterwegs ist, die AHA- REGEL beachtet, darf eigentlich alles genießen.

    Wozu brauchen wir die ganzen Vorschriften und Maßnahmen? Wie alt sind wir?
    Brauchen wir wirklich eine Verwaltung, eine Führung, die uns vorschreiben muss, wie wir uns zu verhalten haben, um uns vor Infektion zu schützen?

    Denken ist absolute Schwerstarbeit, was wohl auch der Grund dafür ist, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

Kommentare sind geschlossen.