Corona: Aktuell 52 Infizierte im Kreis Viersen – 37 Verstorbene im Laufe der Pandemie

Dem Kreis Viersen wurden am Montag, dem 10. August, sieben Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Zeitraum von Samstag bis Montag bekannt. Dabei handelt es sich in drei Fällen um Reiserückkehrer.

Kreis Viersen – Das bereits am Samstag gemeldete infizierte Kind aus einer Dülkener Kita gehört ebenfalls zu diesen sieben Fällen.
Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner liegt bei elf.

Die Fallzahlen im Überblick (Stand 10. August, 16.00 Uhr):
830 bekannte Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.
52 Personen davon aktuell infiziert
741 Genesene
37 Verstorbene in Zusammenhang mit Corona.
128 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.

Die nachgewiesenen Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:

Kommune
bestätigte Fälle
aktuell positiv
Genesene
verstorben

Brüggen
21
2
19
0

Grefrath
30
1
29
0

Kempen
134
6
128
0

Nettetal
71
5
64
2

Niederkrüchten
95
4
80
11

Schwalmtal
45
2
41
2

Tönisvorst
125
3
113
9

Viersen
154
12
137
5

Willich
155
17
130
8

Gesamt
830
52
741
37