Corona im Kreis Viersen: Berufskolleg ordnet Distanzunterrricht an – Inzidenzwert steigt erneut an

Dem Kreis Viersen wurden am Donnerstag, 12. November, 66 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 698 Personen im Kreis Viersen als infiziert.

Kreis Viersen – Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 128 auf 131 gestiegen.
Aufgrund steigender Infektionszahlen hat das Rhein-Maas Berufskolleg für Klassen am Standort Kempen („Neubau“) in der Zeit vom 16. bis zum 27. November Distanzunterricht angeordnet. Weitere Informationen unter: www.rmbk.de.

Corona-Fälle in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen:
36 Menschen werden stationär behandelt (wie viele dieser Menschen im Kreis Viersen wohnen, wird nicht erfasst) davon befinden sich sieben auf Intensivstationen davon werden sechs beatmet.
Quelle: IG NRW (die Zahlen können aufgrund von unterschiedlichen Meldezeitpunkten von anderen offiziellen Statistiken abweichen)

Neue Corona-Fälle an Schulen/Kitas:
Förderzentrum West – Standort Dülken: drei Personen
HPZ Breyell: eine weitere Person (hiermit erhöht sich die Zahl auf fünf)
Pflegeschule VFA Viersen: drei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf vier)
ZUE Lichtenberg: drei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf elf)
Kita St. Nikolaus in Brüggen: zwei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf fünf)
Kita Nettetopia in Nettetal: zwei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf sechs)
Kita Bengdruchstr. in Willich: drei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf vier)
Franziskus-Schule in Viersen: eine Person
Luise van Duesberg Gymnasium in Kempen: eine Person

Korrektur: Bei der gestern gemeldeten „Kita St. Peter“ handelt es sich nicht um die Kita St. Peter in Viersen-Bockert, sondern um den katholischen Kindergarten St. Peter in Viersen-Boisheim. Der Kreis Viersen bittet den Fehler zu entschuldigen.

Die Fallzahlen im Überblick (Stand 12. November, 16.00 Uhr):
2503 nachgewiesene Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.
698 Personen davon aktuell infiziert
1760 Genesene
45 Verstorbene
702 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.

Quelle: Kreis Viersen