Corona im Kreis Viersen: Inzidenzwert sinkt leicht – Zehn infizierte Personen auf der Intensivstation

Dem Kreis Viersen wurden am Donnerstag, 5. November, insgesamt 61 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 624 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 146 auf 145 gesunken.

Kreis Viersen – Corona-Fälle in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen:
29 Menschen werden stationär behandelt (wie viele dieser Menschen im Kreis Viersen wohnen, wird nicht erfasst) davon befinden sich zehn auf Intensivstationen davon werden acht beatmet.
Quelle: IG NRW (die Zahlen können aufgrund von unterschiedlichen Meldezeitpunkten von anderen offiziellen Statistiken abweichen)

Neue Corona-Fälle an Schulen/Kitas:
Kita St. Nikolaus Brüggen eine Person
Kita Nettetopia drei Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf 4) Martinschule Süchteln eine Person Gottfried-Kricker Grundschule Willich eine Person
Die Zahl der Menschen, die sich auf einer Busreise nach Salzburg mit dem Corona-Virus angesteckt haben, erhöht sich um zwei auf neun.

Die Fallzahlen im Überblick (Stand 5. November, 16.00 Uhr):
2113 nachgewiesene Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.
624 Personen davon aktuell infiziert
1450 Genesene
39 Verstorbene
685 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.

Quelle: Kreis Viersen