Corona-Inzidenz im Kreis Viersen auf 168 gestiegen

Dem Kreis wurden am Freitag, 8. Januar, 66 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 644 Personen im Kreis Viersen als infiziert.

Kreis Viersen – Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 146 auf 168 gestiegen.
Fünf weitere Personen sind an der Corona-Krankheit gestorben. Dabei handelt es sich um eine 91-Jährige, eine 75-Jährige und eine 85-Jährige aus Viersen sowie einen 82-Jährigen aus Nettetal und einen 87-Jährigen aus Kempen.
Corona-Fälle in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen:

Neue Corona-Fälle in Pflegeeinrichtungen im Kreis Viersen:
Haus Breyell am Lambertiturm, Nettetal: ein Bewohner (die Anzahl erhöht sich somit auf acht)
Altenheim Irmgardisstift, Viersen: sieben Bewohner und ein Mitarbeiter

Die Fallzahlen im Überblick:
6515 nachgewiesene Corona-Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Pandemie
644 Menschen sind aktuell infiziert
5716 Genesene
155 Verstorbene
925 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Quelle: Kreis Viersen

2 Kommentare

  1. Warum darf ich nicht mehr meine Meinung bei euch auf der Seite auf Facebook aussprechen wenn ich mal fragen darf, falls ich das Recht dazu habe natürlich..

    1. Sehr geehrter Herr Anonym, sehr geehrte Frau Anonym, ohne Ihren Namen schwierig darauf eine Antwort zu geben. Insoweit kann ich noch nicht einmal bei der Online-Redaktion nachfragen. Mit freundlichen Grüßen Thomas Kuhl

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.