Corona-Soforthilfen NRW: IHK Mittlerer Niederrhein warnt Unternehmen vor Betrügern

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein warnt vor einer neuen Betrugsmasche im Zusammenhang mit den Soforthilfen des Landes Nordrhein-Westfalen Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind.

Faktenfinder – Per E-Mail werden Unternehmer dazu aufgefordert, eine angebliche „Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt“ auszufüllen und an eine E-Mail-Adresse mit der Endung „.nrw.de.com“ zu senden. Die IHK warnt davor, auf die E-Mail zu reagieren und die beigefügten PDF-Dokumente zu öffnen. Weder die E-Mail noch die Formulare stammen von der Landesregierung. Offizielle E-Mailadressen der NRW-Landesbehörden haben immer folgende Endung: „.nrw.de“.

Die IHK-Corona-Hotline ist unter Tel. 02151 635-424 erreichbar. Unternehmen, die Fragen rund um das Thema Corona-Virus haben, können auch eine E-Mail schreiben (corona@mnr.ihk.de). Informationen sind außerdem online zu finden: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de/22783. Hier können sich Unternehmen auch für einen speziellen Newsletter anmelden.