Corona: Testen in den Herbstferien – Aber wo?

Mit dem Wegfall der kostenlosen Bürgertestungen ab 11. Oktober schließen die meisten Corona-Testzentren. Doch die Herbstferien stehen kurz bevor und für eine Teilnahme an den zahlreichen Ferienspielaktionen ist ein Schnelltest vorgegeben.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen – Das Testzentrum in Süchteln und ebenfalls die Anlaufstellen des Testzentrums Viersen an der Sparkasse in der Viersener Innenstadt, Vorster Straße und am Ramshof stellen zum 11. Oktober ihren Betrieb ein. Verbunden ist dies mit dem Wegfall der kostenlosen Bürgertestung, die dann nur noch Personen offen steht, die unter 18-Jahren alt sind oder aufgrund einer Vorerkrankung, einer Schwangerschaft sowie in den letzten drei Monaten aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen Covid-19 geimpft werden konnten. Für alle anderen wird die Testung kostenpflichtig, bis zu 25 Euro können dann anfallen.

Kritiker befürchten, dass die Corona-Dunkelziffer stetig ansteigen wird, da die Testungen durch die Kosten weniger in Anspruch genommen werden. Hinzu kommt die Problematik, dass viele Testzentren nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden können. Wo können sich also beispielsweise Kinder testen lassen, die in den Herbstferien an Ferienaktionen teilnehmen wollen – was nur mit einem aktuellen Schnelltest möglich ist?

Alle Teststellen, die auf der Website/Online-Karte des Kreises unter https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-buergerservice/corona-schnelltests/ noch zu finden sind, bieten nach Kenntnisstand des Kreises Viersen noch Bürgertests an. Erhält dieser die Mitteilung darüber, dass eine Teststelle schließt, wird diese aus den Übersichten entfernt.

Geöffnet bleibt zudem zunächst die Teststelle der SNS Sanitäts- & Notfallservice UG an der Kanalstraße/Kaufland-Parkplatz in Viersen. Für Kinder hält die Teststelle eine kleine Überraschung bereit und das Team freut sich auf die Gäste, „damit die Jugend von heute die Ferien genießen kann“. Interessierte erhalten vor Ort bereits jetzt alle wichtigen Informationen oder über die Telefonnummer 015201097016.

Wer im Kreis Viersen eine Testmöglichkeit sucht, dem steht das Testzentrum Oedt in der Albert-Mooren-Halle weiterhin offen (Montag – Freitag: Vormittag 7.30 Uhr – 10.00 Uhr/Nachmittag 16.00 Uhr – 19.00 Uhr, Samstag: Vormittag 10.00 Uhr – 13.00 Uhr/Nachmittag 17.00 Uhr – 20.00 Uhr, Sonntag: Vormittag 10.00 Uhr – 13.00 Uhr). Der Corona-Antigen-Schnelltest kostet hier 18,- Euro (Barzahlung) oder natürlich kostenlos, je nach Personengruppe (Rückfragen unter 02158/400295).

Ebenfalls viele Apotheken erhalten den Service. Ein Anruf vorab ist allerdings zu empfehlen oder eine Anfrage auf dem Portalangebot der Landesapothekerverbände, welches die Möglichkeit bietet unter www.mein-apothekenmanager.de nach Apotheken in der Nähe zu suchen, die Corona-Schnelltests anbieten oder digitale Impf- und Genesenenzertifikate ausstellen. (ea/Alle Angaben ohne Gewähr!)

Foto: Rheinischer Spiegel