CUZ 2.0: Kreis Viersen und KV informieren über neue Info-Hotline

Wer sich im Corona-Untersuchungszentrum 2.0 (CUZ) in Kempen untersuchen lässt, hat ab sofort drei Möglichkeiten sich über den Testbefund zu informieren. Neben der Übermittlung per Corona-Warnapp des Bundes und anonym über die Webseite des kooperierenden Labors können die Testergebnisse nun auch telefonisch abgefragt werden.

Kreis Viersen – Rund 100 Coronatests führt das gemeinsam vom Kreis Viersen und der Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KV) betriebene CUZ täglich durch. Bisher haben die Getesteten ihre Befunde auf zwei verschiedenen Wegen erhalten: Entweder mittels eines individuellen QR-Code über die Corona-Warnapp des Bundes auf dem Smartphone oder über einen persönlichen Code auf der Webseite des kooperierenden Labors Dr. Wisplinghoff.

Für Personen, die über 72 Stunden auf ihren Befund warten oder bei denen es zu anderen Problemen bei der Ergebnismitteilung kommt, sowie jene, die die digitalen Wege nicht nutzen möchten, hat die KV zusätzlich eine Informationshotline eingerichtet. Diese ist montags, dienstags, donnerstags und freitags zwischen 16 und 18 Uhr über die Nummer 02152 – 45 75 erreichbar.

Dennoch empfiehlt das CUZ die Online-Varianten, da die Ergebnisse auf den digitalen Wegen direkt vom Labor übermittelt werden und damit schneller vorliegen. So erhalten durchschnittlich 75 Prozent der im CUZ getesteten Personen ihren Befund bereits am nächsten Tag.
Der Kreis Viersen weist außerdem darauf hin, dass das Kreisgesundheitsamt nur im Falle eines positiven Befundes und zu notwendigen Quarantäne-Maßnahmen informiert.

Foto: Rheinischer Spiegel