Das Beste zum Schluss? BachEnsemble Niederrhein verabschiedet sich

Mit seinem Konzert am 12. Juni 2022 um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Cornelius Viersen Dülken erweist der Chor seinem Namenspatron noch einmal alle Ehre.

Viersen-Dülken – Auf dem Programm steht die Kantate „Also hat Gott die Welt geliebt“ (BWV68), die Motette „Lobet den Herrn, alle Heiden“ (BMV 230), sowie die Lutherische Messe in F- Dur (BWZ 233).
Charlotte Schäfer (Sopran), Inga Schäfer (Alt), Gregor Finke (Bass) sind als Solisten zu hören, die Baroque Art Compagnie musiziert auf historischen Instrumenten und wartet mit außergewöhnlichen KünstlerInnen auf. Die Gesamtleitung hat Uwe Schulze.

Nach 15 Jahren reger Konzerttätigkeit zieht sich das Ensemble aus der Kulturszene des Kreises Viersen zurück. Freie Ensembles sind in großem Masse angewiesen auf konstante und langfristige Unterstützung. Diese zu bekommen hat sich von Jahr zu Jahr schwieriger gestaltet. Corona hat mit seinen diversen Auswirkungen ebenfalls seinen Teil dazu beigetragen. So ist, wenn auch mit schwerem Herzen, diese Entscheidung gefallen.
Mit diesem besonderen Konzertprogramm bedankt sich das Ensemble vor allem bei den Konzertbesuchern für die langjährige Treue, aber auch bei der NEW, der Sparkasse Krefeld, dem Landesmusikrat NRW, dem Verband deutscher Konzertchöre, der Stadt Viersen und allen privaten SpenderInnen für die Zuwendungen, mit denen 38 Projekte in 15 Jahren ermöglicht wurden.

Karten sind im VVK für 15 Euro erhältlich: Buchhandlung Am Kaiser-Eck in Viersen sowie Büchereck Dülken. (AK 18 Euro). (opm)

Foto: BachEnsemble Niederrhein