Das Buch der Rekorde und Superlative: GUINNESS WORLD RECORDS 2022

Wer hat es dieses Jahr in das GUINNESS WOLRD RECORDS 2022 Buch geschafft? Heute lüftet sich das Geheimnis. Unter dem Motto „Discover your world“ lädt die Redaktion in der 68. Ausgabe die Leser:innen auf 256 Seiten zu einer fesselnden Entdeckungsreise in die vielfältige Welt der Rekorde ein.

Literatur – Aus der deutschsprachigen Region sind beispielsweise die weltweit kleinsten weiblichen Zwillinge, eine begnadete Hauskatze, ein Jonglier-Talent sowie der am schnellsten durch die Schweiz reisende Zugverkehrskontrolleur dabei. Ein besonderer Fokus der Ausgabe 2022 liegt auf Umwelt- und Naturschutzthemen sowie jungen Talenten, die Außerordentliches erreicht haben. Eine Virtual-Reality-Tour durch den Yellowstone Nationalpark, das Louvre oder das Miniatur Wunderland in Hamburg laden zum Entdecken ein. Rekorde junger Talente und viele mehr bringen kleine und große Abenteurer:innen ab acht Jahren zum Staunen. Das Sachbuch erscheint aktuell bei Ravensburger.

Katharina und Elisabeth Lindinger © Erol Gurian

Unter den deutschsprachigen Rekordhalter:innen sind in der diesjährigen Ausgabe des GUINNESS WORLD RECORDS 2022 Buchs einige beeindruckende Persönlichkeiten und besondere Talente zu finden:

• Elisabeth und Katharina Lindinger (beide DE) sind mit einer Durchschnittsgröße von 128 cm die kleinsten lebenden weiblichen Zwillinge. Eindrucksvoll zeigen die beiden Schwestern, was Empowerment bedeutet und beweisen mit ihrer Inklusionsarbeit wahre Stärke.
• Luca Pferdmenges (DEU) jonglierte sich am 05. Februar 2021 ins Buch: Er schaffte mit 1.249 Fängen die meisten Backcross-Jonglierfänge in Folge (drei Gegenstände). Schon am 27. Juni 2020 gelangen ihm mit seinem Jonglierpartner Daniele Ledel (AUT) die meisten Bälle eines Duos beim Jonglieren (16).
• Das Organisationstalent Gian-Luca Bähler (CH) beweist Ausdauer: Der Zugverkehrskontrolleur durchquerte alle 26 Kantone der Schweiz in 15 Stunden und 30 Minuten und hält somit den Rekord für „die schnellste Zeit durch alle Kantone der Schweiz“.
• Einen besonderen Rekord hält auch Katze Alexis (AT). Zusammen mit ihrer Besitzerin Anika Mortiz zeigte sie 26 Tricks in 60 Sekunden. Zu Alexis‘ Repertoire gehören Abklatschen, Kopfschütteln, Drehung nach rechts und links oder das Öffnen einer Dose.

In zehn Kapiteln spiegelt die diesjährige Ausgabe die größte Herausforderung wider, vor der unser Planet steht: den Klimawandel.
So widmet sich „Umwelt und Nachhaltigkeit“ eindrücklichen Rekorden rund um Recycling, erneuerbaren Energien und tierischen Ökoingenieuren, um das Bewusstsein für den Umweltschutz zu schärfen:
• Ein „Müllrad“ sammelte von Mai 2014 bis Dezember 2020 mit 1.277,37 t Abfall den meisten schwimmenden Müll aus dem Jones Falls River in Baltimore (USA), darunter allein 830.000 Plastikflaschen.
• What a Waste 2.0 zufolge ist Österreich Kompostiermeister: Dort werden 31,2% des Bioabfalls in Dünger verwandelt.
• „Afrikas Grüne Mauer im Sahel“: Die Initiative forstete einen 7.775 km-langen Streifen vom Senegal bis Dschibuti auf – das bisher größte Aufforstungsprojekt weltweit

Präsentiert werden faszinierende Rekorde rund um Mensch und Natur mit spektakulären Fotos, Infografiken und einem AR-Filter. Mithilfe virtueller Besuche führt die Ausgabe ihre Leser:innen außerdem erstmals zu berühmten Orten der Welt und zeigt ihnen deren Rekorde – so werden der Louvre in Paris, der Yellowstone Nationalpark oder das Miniatur Wunderland in Hamburg ganz bequem von zu Hause aus erkundet. In der faszinierenden Miniaturwelt fährt seit kurzem auch eine rekordverdächtige Bahn: Am 17. März 2021 wurde die längste Modelleisenbahn-Melodie durch Anschlagen von 2.840 gestimmten Gläsern gespielt.

Und da Rekorde brechen auch bedeuten kann, Gutes in der Welt zu bewirken, würdigt das Buch GUINNESS WORLD RECORDS 2022 in jedem Abschnitt eines der neuen Mitglieder seiner Hall of Fame und stellt die Menschen hinter einigen der bemerkenswertesten Errungenschaften der Geschichte vor. Dieses Jahr zählen hierzu zum Beispiel inspirierende Persönlichkeiten, die eindringliche Umweltbotschaften vermitteln, wie der verehrte Naturforscher Sir David Attenborough. Mit „A Perfect Planet“ knackte er im Januar 2021 die längste Karriere als TV-Moderator mit 67 Jahren und 123 Tagen. Auch Dr. Mya-Rose Craig, alias Birdgirl begeistert Leser: Als jüngste Person, die Vögel auf allen Kontinenten studiert hat, engagiert sie sich von Kindheit an leidenschaftlich für den Erhalt der Erde, wie auch bei dem nördlichsten Klimaprotest auf 82,4 ˚N im September 2020.

Wir verlosen drei Exemplare!

Sie möchten gewinnen? Dann senden Sie uns bis zum 30. November 2021 eine Mail über unser Kontaktformular!
Stichwort: GUINNESS WORLD RECORDS 2022