Das Mexican Restaurant begeisterte mit süßen Freuden in einer dunklen Zeit

Eine Woche lang konnten Kunden des Mexican Restaurants an der Großen Bruchstraße Süßigkeiten für den guten Zweck spenden. Inhaber Jiannis Panagou verdoppelte zum ersten Advent die Leckereien und machte Kindern eine besondere Freude während der aktuellen, schwierigen Situation.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Viersen – Mit einer besonderen Aktion startete das Mexican Restaurant an der Großen Bruchstraße in die Adventszeit. „Wenn ich durch die Innenstadt gehe, ist die Angst meiner Mitmenschen spürbar. Die Corona-Pandemie begleitet die sowieso bereits dunkle Jahreszeit und legt sich auf die Seelen und Gemüter“, so Jiannis Panagou. „Es war mir ein Bedürfnis in dieser sich ausbreitenden Kälte ein Zeichen zu setzen.“

Hierzu sammelte das Restaurant bei Lieferungen und Abholungen in der vergangenen Woche süße Spenden, die vom Mexican verdoppelt wurden. Fast hundert Kilo verführerischer Leckereien kamen zusammen, die der Gastronom am ersten Advent vor dem Restaurant nicht nur an die Kinder verteilte, die rund um die Große Bruchstraße wohnen. Von der Aktion profitieren zudem gemeinnützige Vereine, die in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort tätig sind.

Im vergangenen Jahr war das Restaurant mit der Auszeichnung „TOP-Viersen“ für seine authentischen Speisen geehrt worden. Großen Wert legt das Mexican auf die Qualität der Speisen mit ungewöhnlichen Zutaten und wer nicht gerade einem Spare-Ribs-Massaker zum Opfer fällt oder sich nach einem Berg Gambas die Finger leckt, der könnte sich verlieben in das Pollo Organico, welches aus lokaler Züchtung am Niederrhein mehrere Stunden in einem milden Rauch geräuchert wurde, in das acht Wochen abgehangene gigantische Porterhouse Steak Mama Grande oder in die gebrannten, roten Zwiebeln Cebolla Quemada sowie die Vorspeise Esquites, eine Hommage an die kulinarische Straßenkultur Mexikos. Näher dran an die original mexikanische Küche, ohne direkt eine halbe Weltreise unternehmen zu müssen, kommen Liebhaber dieser Genussregion nur selten.

Auf die authentischen mexikanischen Speisen muss auch während des Lockdowns nicht verzichtet werden, denn das Mexican Restaurant bietet weiterhin den hauseigenen Lieferservice Speedy Burrito an. Unter www.speedy-burrito.de gibt es eine Übersicht der aktuellen Speisekarte. Bestellungen sind direkt online oder über 02162 8909250 möglich. (cs)

Fast hundert Kilo verführerischer Leckereien kamen zusammen, die der Gastronom am ersten Advent vor dem Restaurant nicht nur an die Kinder verteilte, die rund um die Große Bruchstraße wohnen. Von der Aktion profitieren zudem gemeinnützige Vereine, die in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort tätig sind. Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming