Das sind die Neuen beim Bezirksdienst in Viersen

Die Polizei Viersen freut sich mit Polizeihauptkommissar Ralf Stankewitz und Polizeihauptkommissar Jens Faßbender zwei neue Ansprechpartner für den Bezirk Viersen vorstellen zu dürfen. Sie folgen in Viersen auf PHK Hartwig Beckers und PHK Jürgen Weyers, die ihren wohlverdienten Ruhestand angetreten haben.

Viersen – An diese Stelle sei beiden für ihre langjährige Arbeit im Bezirksdienst gedankt. Die neuen „Dorfsheriffs“ stellt die Polizei Viersen gerne vor:

Der 49-jährige Ralf Stankewitz (Foto: links) versah in den letzten acht Jahren seinen Streifendienst auf der Polizeiwache in Viersen. Zuvor war er einige Jahre im Streifendienst auf der Altstadtwache in Mönchengladbach und beim Objektschutz in Düsseldorf. Ralf Stankewitz trat 1988 in den Dienst des damaligen Bundesgrenzschutzes (heutige Bundespolizei) ein und wechselte 1994 in den Polizeidienst des Landes Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich, als Ansprechpartner für die Menschen in meinem Bezirk unterwegs zu sein“, so Ralf Stankewitz.

Der 42-jährige Jens Faßbender kam nach seiner Ausbildung 2001 direkt zur Kreispolizeibehörde Viersen. Nachdem er ein halbes Jahr auf der Polizeiwache Kempen war, wechselte er zur Polizeiwache Viersen. Hier versah er bis zuletzt seinen Streifendienst. „Ich habe immer ein offenes Ohr für die Probleme der Menschen“, sagte Jens Faßbender und freut sich auf sein neues Aufgabengebiet./mr (1026)

Foto: Polizei Viersen

Quelle: Polizei Viersen