Das Warten hat ein Ende – Waldhausen freut sich auf die Prunkfeierlichkeiten 2022

„Wir haben so lange darauf gewartet!“ – Treffender lässt sich die Gemütslage in der Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen e.V., lässt sich die Stimmung im ganzen Stadtteil nicht in wenigen Worten zusammenfassen. Doch das Warten hat nun ein Ende.

Fotos/Text: Bruderschaft / Bernhard Stein

Mönchengladbach – Nach zwei Jahren Auszeit ist es wieder soweit: Präsident Dirk Meisen kann am traditionellen Termin rund um das Fronleichnamsfest die Waldhausener Prunkfeierlichkeiten 2022 eröffnen.

Zum Kirmesauftakt wird die Remember Band am Mittwoch, dem 15. Juni 2022, nach Waldhausen kommen. Ab 20.00 Uhr spielt die bekannte Mönchengladbacher Formation im Festzelt an der Unteren Straße. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 12,- Euro, im Vorverkauf unter www.waates.de sind die Eintrittskarten für 10,- Euro zu haben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Remember Band einen prominenten Act verpflichten konnten,“ betont der Präsident der Waldhausener Bruderschaft, Dirk Meisen: „Nach zwei doch ein wenig trostlosen Jahren möchten wir den Waldhausenern und allen unseren Gästen etwas Besonderes bieten. Mit der Resonanz sind wir bisher sehr zufrieden, es sind aber noch genügend Karten erhältlich.“ Prunkfeierlichkeiten in einem solchen Rahmen sind nicht zuletzt durch das Förderprogramm „Neustart miteinander“ des Landes Nordrhein-Westfalen möglich.

Das Warten hat auch für die Königshäuser ein Ende. Die Würde der Waldhausener Majestäten des Jahres 2020 wurde zunächst auf 2021, dann in einem zweiten Schritt auf 2022 übertragen. Die Königshäuser der Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen e.V. können sich nun mit zwei Jahren Verzögerung den Waldhausenern präsentieren. So werden an der Spitze König Marcel Neunkirchen mit seinen Brudermeistern Frank Deuß und Thomas Klein sowie Jungkönig Cedric Deußen mit seinem Adjutanten Uli Deußen die Waldhausener Bruderschaft im kommenden Jahr anführen. Als Schülerprinzessin wird sich Annalena Neuenkirchen mit ihrem Ritter Marco Knitter zu Ihnen gesellen. Für Präsident Dirk Meisen ist das alles andere als selbstverständlich: „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen unseren Mitgliedern, ganz besonders aber bei unseren Königshäusern für ihre Treue bedanken. Es ist ein gutes Gefühl, dass wir als Bruderschaft diese schwierige Zeit gemeinsam durchgestanden haben.“

Traditioneller Bestandteil der Prunkfeierlichkeiten ist die Fronleichnamsprozession, die in diesem Jahr in Hardt stattfindet. Am Freitag, dem 17. Juni 2022, beginnt das Programm um 14.30 Uhr mit dem Seniorenkaffee im Festzelt an der Unteren Straße. Nach einem Umzug durch Waldhausen folgen um 19.15 Uhr Serenade und Großer Zapfenstreich auf dem Schulhof der Grundschule Am Ringerberg. Im Anschluss beginnt um 20.00 Uhr der Königsball im Festzelt, zu dem wie an allen Tagen die Tanz- und Unterhaltungsband „Die Kleinenbroicher“ aufspielt.

Am Samstag, dem 18. Juni 2022, findet um 16.30 Uhr der Festgottesdienst der Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen in der Pfarrkirche St. Anna Waldhausen-Windberg statt. Die Große Parade auf der Nicodemstraße beginnt um 19.00 Uhr, bevor der Große Königsball um 20.00 Uhr im Festzelt startet. Am Sonntag, dem 19. Juni 2022, stehen ein Umzug durch Waldhausen und um 11.00 Uhr die Große Parade auf der Nicodemstraße an. Nach einem gemeinsamen Frühschoppen steht um 13.00 Uhr der Große Zapfenstreich im Festzelt auf dem Programm.

Abgerundet werden die Prunkfeierlichkeiten mit dem Klompenball um 14.00 Uhr, in dessen Verlauf mit dem Auftritt von Marita Köllner ein weiterer Höhepunkt ansteht. Präsident Dirk Meisen freut sich auf besondere Tage für die Bruderschaft und den ganzen Stadtteil: „Wir laden die Waldhausener und alle Freunde der Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen ganz herzlich zu unserem Schützenfest ein. Alle sind an diesen Tagen in unserem Festzelt an der Unteren Straße bei freiem Eintritt herzlich willkommen.“

Bei aller Vorfreude auf die Prunkfeierlichkeiten blickt Präsident Dirk Meisen auch mit einem gewissen Stolz auf die Aktivitäten der vergangenen Jahre zurück. Trotz der erzwungenen Absage der Schützenfeste 2020 und 2021 ließ die Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen die Tage rund um Fronleichnam nicht einfach verstreichen, ohne für die gemeinsamen Überzeugungen einzustehen. In beiden Jahren wurde der Maibaum auf dem Platz vor der Hensen-Brauerei errichtet. Gefeiert wurde der traditionelle Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen der Bruderschaft in der Pfarrkirche St. Anna Waldhausen-Windberg.

Ein weiterer Eckpfeiler der Prunkfeierlichkeiten, der realisiert werden könnte, war die Totenehrung am Ehrenmal an der Nicodemstraße. Für große Freude sorgte 2021 die Resonanz auf die Aktion ‚Waldhausen zeigt Schützenherz‘, die Dirk Meisen ein positives Resümee ermöglichte: „Wir möchten uns bei allen Waldhausenern noch einmal ganz herzlich für die phantastische Unterstützung bedanken. Ob in den Wohnungen, Häusern oder Geschäften – die Schützenherzen waren einfach überall. Ihr habt bewiesen, wie viel Leben auch in der Pandemie in Waldhausen steckt!“

Trotz der Absage der Waldhausener Weihnachtsmärkte 2020 und 2021 führte die Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen in beiden Jahren ihre Spendenaktionen durch. Im Advent 2020 konnte der Caritas-Lebensmittelladen im Pfarrheim am Mevissenhof mit einem Scheck über 1.630,- Euro, die Kindergärten an der Rudolfstraße und der Bergerstraße mit jeweils 250,- Euro unterstützt werden. 2021 traf der Spendenaufruf für die Flutopfer an der Ahr auf eine beeindruckende Resonanz.

Dank der großen Spendenbereitschaft im Stadtteil konnte die Bruderschaft um ihren Präsidenten Dirk Meisen insgesamt 4.500,- € an die Ahr überweisen. Konkret unterstützen die Waldhausener den Sportverein SV Blau-Gelb Dernau. Den Kontakt hatte der Ehrenpräsident der Bruderschaft Waldhausen, Franz-Josef Siegers, hergestellt. Mit den Spenden kann die Abteilung Leichtathletik des SV Blau-Gelb Dernau Materialien und Bekleidung anschaffen, welche für das Training der Kinder und Jugendlichen dringend benötigt werden.

Schließlich sorgte der Krieg in der Ukraine für Fassungslosigkeit und Entsetzen. Die Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus, Obergeburth Waldhausen e.V. kam überein, im Stadtteil aktiv zu werden. So lud die Bruderschaft im März 2022 die Waldhausener ein, ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu demonstrieren. Die Resonanz zeigt, wie groß in diesen Zeiten das Bedürfnis ist, zusammenzukommen. Annähernd 70 Bürgerinnen und Bürger fanden sich am Ehrenmal der Bruderschaft an der Nicodemstraße ein. Von dort aus zogen die Teilnehmer durch Waldhausen bis zur Brandtskapelle. Ein Friedensgebet bildete den Abschluss der Kundgebung, an dessen Gestaltung der Präses der Bruderschaft Horst Straßburger, der Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete Dr. Günter Krings und der Waldhausener Ratsherr Bernhard Stein mitwirkten.