Den Natur- und Tierpark Brüggen mit einer Tierpatenschaft unterstützen

Zoos und Tierparks leiden unter den Schließungen während der Corona-Krise. Ebenfalls der Natur- und Tierpark Brüggen darf am kommenden Montag noch nicht öffnen – eine Unterstützung ist jedoch mit einer Tierpatenschaft möglich.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Region – In großer Erwartung hatte Deutschland auf die Entscheidungen des Corona-Gipfels in der vergangenen Woche gewartet. Erste Lockerungen der Maßnahmen wurden beschlossen und dennoch muss auch in der kommenden Zeit der Abstand gewahrt werden um die Ausbreitung einzudämmen. Weiterhin geschlossen bleibt ebenfalls der Natur- und Tierpark Brüggen, der 1958 nahe der niederländischen Grenze eröffnet wurde. Tiere aus allen fünf Kontinenten lassen Kinder staunen, ergänzt wird der Park durch verschiedene Spiel- und Sportangebote.

Angefangen hat alles ganz klein, als der Maschinenfabrikant Wilhelm Kerren seinen persönlichen Park pflegte. Die Attraktion waren kleine Pferde, die interessierte Besucher aus der ganzen Region anzogen. Kerren verkaufte seine Fabrik und baute in der eigenen Schlosserei Spielgeräte nach seinen Vorstellungen für den Park, der bald vergrößert werden musste. Mit dem Wachstum nahm der Park weitere Tiere auf und nach dem Tod des Gründers übernahm seine Familie 1979 den Park.

Nicht nur während der Corona-Krise freut sich der Natur- und Tierpark Brüggen (natur-und-tierpark-brueggen.de) über Tierpatenschaften, die über den Verein „Tierpark-Freunde e. V.“ übernommen werden können. Erdmännchen, Alpaka, Kamel, Känguru, Totenkopfäffchen und viele andere Tiere freuen sich über einen Paten, die Kosten sind abhängig von der Tierart und eignen sich ideal auch als Geburtstagsgeschenk.

Privatpersonen, Vereine oder Unternehmen können eine Patenschaft übernehmen, die jeweils für ein volles Jahr gilt und natürlich verlängert werden kann. Die Paten erhalten eine Patenurkunde, der Name wird auf der Patentafel im Tierpark genannt, hinzu kommt eine Paten-Freikarte für einen Besuch und eine steuerwirksame Spendenquittung. (nb)

Foto: analogicus/Pixabay