Der erste Töpfermarkt des Jahres rund um Schloss Rheydt

Am Wochenende vom 3. – 4. Juli präsentiert das Museum Schloss Rheydt auf seinen Innenhöfen wieder den Töpfermarkt. Alle sind eingeladen Nützliches und Schönes, Praktisches und Dekoratives, ob Gefäß oder Skulptur, Gebrauchsgegenstand oder Kunst für Haus und Garten bei den Keramikern persönlich zu erwerben.

Dr. Karlheinz Wiegmann und Nina Schulze des Museums Schloss Rheydt freuen sich auf den ersten Töpfermarkt des Jahres 2021 – Stadt MG

Mönchengladbach – Insgesamt sind 50 Aussteller vertreten. Sie kommen teilweise auch aus den Niederlanden und aus Belgien, erzählt die Organisatorin und stellvertretende Leiterin des Museums Schloss Rheydt Nina Schulze: „Alle freuen sich zu uns zu kommen, denn wir sind für fast alle der erste Markt überhaupt in diesem Jahr. Sonst fängt die Marktsaison in diesem Bereich schon weit im Frühjahr an. Durch die Verordnungen war das aber in der Form bisher nirgendwo möglich.“

Diese lässt bei der 18. Ausgabe des Töpfermarktes rund 500 Besucher*innen zum selben Zeitpunkt auf dem Gelände zu. „Diese können sich dann auf dem Gelände relativ frei bewegen. Lediglich ein Mundnasenschutz ist notwendig, das darf aber auch eine Alltagsmaske sein.“ Am Eingang wird dann gezählt. Dabei profitiert das Team des Museums von den Erfahrungen des letzten Jahres, sagt der Direktor des Museums Schloss Rheydt Dr. Karlheinz Wiegmann: „Das hat eigentlich unter noch mehr Einschränkungen letztes Jahr schon alles recht gut geklappt. Und es hat auch keine allzu langen Warteschlangen gegeben.“ Und für diejenigen, die warten müssen, ist der Eiswagen so platziert, dass sie sich die Zeit etwas versüßen können.

Im denkmalgeschützten Ambiente der Schlosshöfe gibt es süße und herzhafte Spezialitäten und lauschige Orte zum Verweilen. Das ist unter anderem auch auf den Wallanlagen möglich. „Wir haben unser Veranstaltungskonzept geändert“, berichtet Wiegmann. „Auf den Wallanlagen werden keine größeren Veranstaltungen mehr sein oder Stände aufgebaut. Sie haben für ein paar Tage Nutzung im Jahr viel zu sehr gelitten.

Umso mehr sollen sie Platz bieten für Natur und als Erholungsraum.“ Erste Arbeiten, um die Begrünung zu unterstützen, haben auch bereits begonnen. Außerdem ist eine Rampe gestaltet, die eine Zufahrt zum Turnierplatz erleichtert. Unter anderem hier und auf den weiteren Höfen werden die örtlichen Schwerpunkte für Veranstaltungen wie für den Töpfermarkt gelegt.

 

Geöffnet ist der Töpfermarkt Samstag, 3. Juli und Sonntag, 4. Juli, jeweils von 11 – 18 Uhr. Der Eintritt zum Töpfermarkt ist frei.

Das Mitbringen von Hunden ist nicht gestattet. Alle Informationen zum Töpfermarkt gibt es auch unter www.schlossrheydt