Der „fabulöse Roland“ begeistert auf Abstand

Mieterinnen und Mieter des DIAKONIA Betreuten Wohnens erleben erstes Balkonkonzert im „Belgischen Viertel“.

Viersen – Nach den durch Corona bedingten Einschränkungen der letzten Monate wurde die 2019 eröffnete Wohnanlage der DIAKONIA – Betreutes Wohnen, mit ihrem markant- konkaven Gebäudekomplex und den vielen, zum Innenhof ausgerichteten Balkonen, am Wochenende zur Eventlocation der besonderen Art. Es hatte tatsächlich etwas von Amphitheater-Atmosphäre, als die über 50 Mieterinnen und Mieter auf ihren Balkonen nicht nur ihren garantierten Logenplatz eingenommen hatten, sondern gleichzeitig auch noch den gebotenen Mindestabstand zum Schutz vor einem Infektionsrisiko wahren konnten.

Bei überwiegend gutem Wetter verfolgten sie und die mit dazu geladenen Nachbarn des Wohngebietes ein gelungenes Potpourri aus Schlagern und Evergreens, präsentiert vom Viersener Entertainer Roland „der Fabulöse“ Zentgraf, auch bekannt als Künstler beim Vierscher Ratpack.

Foto: DIAKONIA Betreutes Wohnen

Mit seiner sonoren Bassstimme und einer amüsant-unterhaltsamen Zwischenmoderation heizte er den Seniorinnen und Senioren gehörig ein und so wurde auf dem ein oder anderen Balkon sogar das Tanzbein geschwungen. „Wann wirds mal wieder richtig Sommer?“ Mit Rudi Carrells unvergessenem Hit sang Zentgraf, in Anbetracht des momentan etwas schwächelnden Sommerwetters, seinen Zuhörern aus der Seele und – zur großen Freude aller – Mitsingen war auf so großem Abstand bei allen Liedern nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht.

Zum Ende der Veranstaltung durften die Zuhörer im Belgischen Viertel noch exklusiv das Einspielen eines Musikvideos für den kommenden Auftritt des Vierscher Ratpacks bei der Vierfalt Viersen – Kulturbühne am Hohen Busch mitverfolgen. Auf allen Balkonen wurde mit Applaus nicht gespart, aber eine Mieterin hat besonders laut gejubelt: Mutter Christel Zentgraf wohnt bei der DIAKONIA im Betreuten Wohnen im „Belgischen Viertel“ und ist natürlich einer seiner größten Fans.