Der Glühwein für den guten Zweck unterstützte das DRK Viersen

Weit über 63.000 Lampen erstrahlten in der Weihnachtszeit im Bockert am Grundstück der Familien David und Ohlenforst. Mittlerweile schon traditionell hatten die Initiatoren zum Glühwein für den guten Zweck eingeladen und konnten nun eine wichtige Spende an das DRK Viersen übergeben.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Viersen – In der Adventszeit hielten zahlreiche Autos an jedem Abend im Bockert vor dem Grundstück der Familien Walter und Zeliha Ohlenforst sowie Jürgen und Sandra David an. Rund 60.300 LED-Lampen erstrahlen hier in weihnachtlichem Glanz, wochenlang hat der Aufbau gedauert – im vergangenen Jahr wurde das beeindruckende Bild zudem nochmals mit über 10.000 weiteren Lichtquellen aufgestockt. Die märchenhafte Kulisse sorgt für Aufmerksamkeit, mit der nicht nur eine gute Tradition begangen wurde, im romantischen Rahmen wurde ebenfalls engagiert für soziale Projekte gesammelt.

Große Hilfe bekamen die Veranstalter auch durch das DRK Viersen, dessen Mitglieder tatkräftig mit anpackten beim Grillen an den allabendlichen Glühweintreffen, für sie wurde an jedem Abend zudem gesammelt. Zahlreiche Spenden gingen ein, darunter ein Umschlag des Viersener Tambour Corps 1925 e.V. mit 500 Euro, der an diesem Abend zudem für die Gäste aufspielte. Zum Jahresbeginn konnte dadurch eine Spende von 4.080 Euro an das DRK Viersen übergeben werden – natürlich passenderweise begleitet von leckerem Glühwein, Kakao und Plätzchen. (cs)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming