„Der schönste Beruf der Welt“: Fachkräfteinitiative Karrierewelt pflege. traf sich in Viersen

Karrierewelt pflege. – die Fachkräfteinitiative für die Gesundheits-, Kranken-, Heilerziehungs- und Altenpflege in Krefeld und im Kreis Viersen, die vor einem Jahr gestartet ist, traf sich im Ernst-Klusen-Saal der Viersener Festhalle zu einem gemeinsamen Austausch.

Viersen – Vielfältige Karrierechancen und die Bedeutung der Pflege im Kreis Viersen standen im Mittelpunkt einer Zwischenveranstaltung des Projektes „Karrierewelt pflege.“, zu der nicht nur die Bündnispartner, sondern auch Interessierte ihren Weg in die Viersener Festhalle gefunden hatten. Dabei präsentierte das Bündnis informative Vorträge durch Katarina Esser, Dezernentin für Soziales, Gesundheit und Arbeit des Kreises Viersen sowie Andrea Lameck, Projektkoordinatorin Konkret Consult Ruhr GmbH, mit aktuellen Projektergebnissen und der weiteren gemeinsamen Vorgehensweise.

Wichtige Zahlen und Fakten, an die sich ein Interview mit Martin Stoof, Geschäftsführer des Seniorenzentrums der Ev. Kirchengemeinde Viersen gGmbH, ebenso anschloss wie die Vorstellung der Markenbotschafter und ein gemeinsamer Konsens – die positiven Möglichkeiten in der Pflege herausstellen, denn für viele ist genau das „Der schönste Beruf der Welt“.

„Macht was draus! – Karriereplanung als Bindungsinstrument“ – Martin Stoof, Geschäftsführer des Seniorenzentrums der Ev. Kirchengemeinde Viersen gGmbH im Interview. Foto: Rheinischer Spiegel

„Karrierewelt pflege.“ zeigt auf, dass die Berufsfelder in der Pflege vielfältige Karrierechancen bieten. Schulabgänger mit und ohne Abitur können mit einer dualen Ausbildung und Studium viel erreichen. Quer- und Wiedereinsteiger haben im Bereich der Pflegeberufe die Möglichkeit, sich neu zu orientieren. Außerdem bieten die Pflegeberufe zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten.

Das Projekt leitet durch unterschiedliche Einstiegs- und Aufstiegswege und belegt diese durch authentische Geschichten, die auf einer Internetseite vorgestellt werden. Es werden Laufbahnen von Mitarbeitenden aus der Gesundheits-, Kranken-, Heilerziehungs- und Altenpflege dargestellt und die Unterschiede der verschiedenen Berufe auf einer Karrierelandkarte aufgezeigt. Projektpartner sind insgesamt zehn Arbeitgeber aus Krefeld und dem Kreis Viersen aus den Bereichen Alten-, Kranken-, Gesundheits- und Heilerziehungspflege sowie die Wirtschaftsförderungen Krefeld und des Kreises Viersen, die Arbeitsagentur Krefeld und die TÜV Rheinland Akademie. (dt)