Der Spargelhof Heymann hat die Saison rund um das klassische Gemüse eröffnet

Seit 1966 wird auf dem Hof Heyman in Nettetal Spargel angebaut. In der gerade gestarteten Saison ist ein zehnköpfiges Team aktiv und bietet die jungen Asparagustriebe in acht Sortierungen an.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Nettetal – Es sind keine leichten Zeiten, während sich die Coronaviren weltweit weiterhin ausbreiten. Viele Geschäfte mussten schließen und ebenfalls die Landwirtschaft steht vor einer großen Herausforderung, dürfen doch die benötigten Spargelstecher nur in einer geringen Zahl nach Deutschland einreisen.
Auch für den Spargel- und Erdbeerhof Heyman keine leichte Aufgabe, der seit über 50 Jahren und seit mittlerweile 1970 Erdbeeren sowie Brombeeren anbaut.
Am vergangenen Wochenende ist die Spargelsaison an der Dyck 75 in Nettetal gestartet. Zudem werden weitere regionale Produkte im Hofladen, darunter Kartoffeln, Eier oder Wein vom Winzer, mit dem zurzeit gebotenen Abstand angeboten.

Hierbei zeichnet sich der Hof Heyman für seine Erzeugnisse aus kontrolliertem Anbau aus, bei dem alle Kulturmaßnahmen harmonisch aufeinander abgestimmt sind. (ea)

Weitere Informationen auf spargel-erdbeer-heyman.de!

Foto: Rheinischer Spiegel/Joachim Müller, Film- und Fototeam Viersen