DER UNENDLICHE FADEN – Reise zu den Benediktinern, den Erbauern Europas

RUMIZ SUCHT NACH DEN WURZELN EINES OFFENEN, BARMHERZIGEN UND IN DIE ZUKUNFT GERICHTETEN EUROPA – UND FINDET SIE IN DEN KLÖSTERN DER BENEDIKTINER.

Literatur – Der Wanderer Paolo Rumiz spürt den Jüngern des heiligen Benedikt von Nursia, dem Schutzpatron Europas, nach. Er besucht sie in ihren Abteien im Veneto, in der Lombardei, in Südtirol, in der Schweiz und in der Normandie, in Bayern, Belgien, Niederösterreich und Ungarn. Er spricht mit den Ordensleuten und findet in ihren Prinzipien eine positive Kraft – gerade heute, da Abgrenzung und Abschottung die Utopie der Gründer zu zerstören drohen. Europa, über Jahrhunderte geprägt von Invasionen und Migrationswellen, muss ein Raum der Gastlichkeit bleiben. Ein Raum, der auf ein menschenwürdiges Wirtschaften und der Hände Arbeit baut, auf die Freude an der Gemeinschaft, den Respekt gegenüber der Natur und vor allem auf Barmherzigkeit.

Paolo Rumiz geboren 1947 in Triest, ist der erfolgreichste Reiseschriftsteller Italiens. Er berichtete für die Tageszeitung „La Repubblica“ über den Afghanistan- und den Jugoslawien-Krieg. Zahlreiche Preise für sein journalistisches Engagement. Unzählige Essays, Romane und Erzählungen über seine Reisen durch Italien und an die entlegensten Orte Europas. Bei Folio erschienen: Der Leuchtturm (2017), Die Seele des Flusses. Auf dem Po durch ein unbekanntes Italien (2018), Via Appia. Auf der Suche nach einer verlorenen Straße (2019).

Paolo Rumiz
DER UNENDLICHE FADEN – Reise zu den Benediktinern, den Erbauern Europas
Aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl
TransferBibliothek CXLVII
Gebunden
237 S., 13,5 x 21 cm
€ [D/A/I] 22,–
ISBN 978-3-85256-805-8
Mehr auf https://www.folioverlag.com!

„Ein wunderbares Buch.“ L’Osservatore Romano
„Das Mönchtum war in seinen authentischsten Zeiten stets von einem Hauch Gegenkultur durchdrungen, es stand im stummen Widerspruch zur herrschenden Ordnung.“ La Repubblica

Wir verlosen drei Exemplare!

Sie möchten gewinnen? Dann senden Sie uns bis zum 10. Juli 2020 eine Mail über unser Kontaktformular!
Stichwort: Der unendliche Faden