DGB: Aktion auf dem Weihnachtsmarkt in Krefeld für mehr Tarifbindung

Der DGB Stadtverband Krefeld hat auf dem Weihnachtsmarkt an der Dionysiuskirche unter dem Motto: „Für eine starke Tarifbindung gegen Niedriglöhne“ Geschenke an die BesucherInnen verteilt und für eine höhere Tarifbindung geworben.

Krefeld – ,,Ob bei Löhnen, Arbeitszeiten oder Urlaubstagen – zur Regelung von Arbeitsbedingungen gibt der Gesetzgeber in Deutschland lediglich die Mindestanforderungen vor. Der Großteil der Bedingungen wird zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften ausgehandelt und in Tarifverträgen festgeschrieben. Um flächendeckend gute Löhne und Arbeitsstandards zu sichern müssen Tarifverträge deshalb für möglichst viele Beschäftigte gelten und möglichst viele Unternehmen müssen an Tarifverträge gebunden sein. Dafür haben wir auf dem Krefelder Weihnachtsmarkt geworben‘‘, so der Krefelder DGB Vorsitzende Phillip Einfalt.

Foto: DGB