Die Goldene Blume für Schauspieler, Autor, Dokumentarfilmer und Umweltschützer Hannes Jaenicke

Der älteste deutsche Umweltschutzpreis, die Goldene Blume von Rheydt, geht in diesem Jahr an den deutschen Schauspieler, Autor, Dokumentarfilmer und Umweltschützer Hannes Jaenicke. Ihm wird der Preis für seinen engagierten Kampf und seinen unermüdlichen Einsatz für die Umwelt und den Tierschutz – verliehen.

Hannes Jaenicke – Foto©Marco Justus Schöler

Mönchengladbach – Bereits seit frühster Jugend engagiert sich Hannes Jaenicke für den Umweltschutz und für den Erhalt bedrohter Tierarten. So trat er bereits mit 14 Jahren Greenpeace bei. Anlass war damals die Verschmutzung des Rheins, die er miterlebte.

Aber bis heute ist es ihm ein großes Anliegen auf Missstände aufmerksam zu machen und aufzuklären. Dies macht er unter anderem in mehrfach preisgekrönten Dokumentationen. Den Anfang machte dabei ein Pilotfilm über Regenwaldvernichtung und vom Aussterben bedrohte Orang-Utans 2008. Seitdem sind viele weitere Filme aus anderen Regionen und über andere Tierarten hinzugekommen.

Alle Filme zeigen deutlich den Zusammenhang zwischen Umweltzerstörung, Artensterben und unserem Konsumentenverhalten. Ein neuer Film über das Aussterben der Wölfe soll 2021 laufen.

Neben seiner Arbeit als Schauspieler und seinem Engagement als Dokumentarfilmer hat Hannes Jaenicke auch bereits mehrere Bücher zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten im Bereich Umweltschutz veröffentlicht. Auch hier weist er auf Missstände beim Umgang mit der Umwelt hin. Außerdem zeigt er aber auch Möglichkeiten auf, wie jeder einzelne Mensch seinen Beitrag leisten kann, um die Umwelt zu schützen.

Das selbst zu leben, ist für ihn dem entsprechend eine Selbstverständlichkeit: Der überzeugte Veganer fährt hauptsächlich Fahrrad, wofür er 2017 zur Fahrradpersönlichkeit des Jahres geehrt wurde. Und bei all seinen Auftritten in der Öffentlichkeit wird er nicht müde, seine Überzeugungen zu vertreten und für Umwelt- sowie Artenschutz einzustehen.

Für dieses vehemente Engagement, bei dem er sich nicht scheut, sich auch Kritik auszusetzen, hat ihn das Kuratorium für die Verleihung der Goldenen Blume von Rheydt e.V. unter Vorsitz von Dr. Karl Hans Arnold als Preisträger ausgewählt.

Verliehen wird ihm die Goldene Blume am 11. September 2021. Die Goldene Blume von Rheydt wurde bislang seit 1967 insgesamt 27 Mal verliehen, zuletzt 2019 an den Chemiker Professor Doktor Michael Braungart.

Ein Kommentar

  1. Eine goldene Blume für jemanden, der unverblümt den Mund aufmacht.
    In der langen Zeit seines Einsatzes hat sich Hannes Jaenicke auch reichlich Fachkompetenz angeeignet, welches in Interviews deutlich wird.

    An Stelle dieser, sicherlich verdienten Auszeichnung, wäre es ihm sicherlich lieber, wenn sein Einsatz endlich Politik und Bürger wachrütteln würde und so zu einem Umdenken und zu entsprechenden Handlungen führen würde.

Kommentare sind geschlossen.