Die KG Gelb-Blaue Funken der Stadt Mönchengladbach

Der Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Felix Heinrichs hat eine eigene Garde im Karneval: die KG Gelb-Blaue Funken der Stadt Mönchengladbach.

Foto + Text: Stadt MG

Mönchengladbach – Im Jahre 1932 wurden durch den damaligen Bürgermeister Dr. Hans Poeschel (1933 – 1937) in Verbindung mit dem Bürgerausschuss „Wer dont all möt“ die Gelb-Blauen Funken im „Goldenen Stern“ auf der Hindenburgstraße gegründet und gehören damit zu den ältesten Karnevalsgesellschaften in der Stadt.

Als Oberbürgermeister ist Heinrichs Ehrenpräsident der Gesellschaft und wird sie bei offiziellen Anlässen begleiten. Eine Abordnung der Garde hat den OB gestern im Rathaus Abtei besucht und überreichten ihm den Gesellschaftsorden.

Unter dem Schlachtruf „In alter Frische“ freut sich die Garde über neue Mitglieder egal welchen Alters oder Geschlechtes. Da die Gelb-Blauen Funken auch über eine eigene Regimentskapelle verfügen, sind auch aktive Musiker*innen herzlich willkommen.