Die „närrischen Kleinen“ waren beim Möhrenschälen ganz groß

Nach dem traditionellen Möhrenschälen der großen Tollitäten, war nun ebenfalls der karnevalistische Nachwuchs an der Reihe sein Können an dem begehrten Gemüse für den guten Zweck zu beweisen.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersen-Süchteln – „In den Farben getrennt, in der Sache vereint“ traten am vergangenen Samstag die Kinderprinzenpaare der Gesamtstadt in Süchteln im Haus Fritzen, bewaffnet mit Schälmessern, zum Möhrenschälen für den guten Zweck an. 444 Möhren galt es im ersten Duell gegen die Zeit zu meistern. Unterstützung im startenden Wettkampf erhielten Prinz Ben I. und Prinzessin Mia I. von den großen Süchtelner Tollitäten in schwarz-gelb, Prinz Josef II. und Prinzessin Inge I., bevor dann ein „Dreier-Battle“ vollständig vom jecken Nachwuchs bestritten wurde.

Aus Dülken waren hierzu Prinz Emil I. und Prinzessin Lara-Sophie I. sowie aus Viersen Prinz Luca I. und Prinzessin Sophie I. zur Unterstützung angereist. Die Spendensumme von ursprünglich 999 Euro fand nach einer Aufstockung auf 1111 Euro ihr Ende und wird anteilig Viersen, Dülken und Süchteln zugutekommen. (nb)

Weitere Eindrücke vom Möhrenschälen gibt es auf facebook.com!

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming
Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

In Süchteln drehte sich alles um die Möhre