Die Pani KG feiert ihr Prinzentreffen digital

Mit dem Prinzentreffen bietet die Pani KG seit nunmehr 35 Jahren eine Veranstaltung an, auf der sich die Prinzenpaare aus der Region Viersen, Nettetal, Schwalmtal und Willich treffen, um gemeinsam ein paar „stressfreie“ Augenblicke zu genießen.

Kreis Viersen – Im Programm stellen sich Künstlerinnen und Künstler aus dem närrischen Brauchtum vor. Sie präsentieren sich den Vereinsvertretern und Programmgestaltern und erhoffen sich so weitere Engagements.
Doch das ist in diesem Jahr nicht möglich. Corona-bedingt fällt auch das Prinzentreffen in der Generatorenhalle aus. Aber müssen wir da gleich ganz aufs Brauchtum verzichten?

Die Initiatoren Achim und Birgit Schröder sowie Werner Jungblut gingen es an und planten ein digitales, virtuelles Prinzentreffen. Schnell kamen die Zusagen einzelner Künstler, einen digitalen Beitrag zu leisten. Auch die immer noch amtierenden Prinzenpaare steuerten einige nette Worte bei. Jetzt konnte die Pani KG mit der Videoproduktion beginnen. Herausgekommen ist ein unterhaltsamer Streifen von fast 1,5 Stunden Länge. Er wird am Donnerstag, 4. Februar 2021 auf YouTube veröffentlicht und über die Facebookseite der Pani KG und anderer Portale verbreitet. Wer also Lust hat dabei zu sein, der sollte sich diesen Streifen ansehen.

Spendenaktion für das Viersener Kinderhaus
In den Jahren zuvor hat die Pani KG stets den Erlös einer Verlosungsaktion beim Prinzentreffen sozialen Zwecken gespendet. Das Viersener Kinderhaus spielt dabei eine zentrale Rolle. Auch in diesem Jahr hoffen die Initiatoren darauf, dass ihre „Fans“ sie nicht im Stich lassen und für das Viersener Kinderhaus spenden werden. Die Spenden können direkt auf das Konto des Fördervereins Kinderhaus bei der Sparkasse Krefeld eingezahlt werden. Die Kontoverbindung lautet Förderverein Kinderhaus, IBAN: DE41 3205 0000 0000 0261 79 bei der Sparkasse Krefeld. Als Verwendungszweck bitte das Stichwort Pani KG / Kinderhaus angeben.

Achim und Birgit Schröder sowie Werner Jungblut bei der Produktion des virtuellen Prinzentreffens 2021. Foto: Pani KG