Bundestagswahl: Direktmandat geht an den Viersener Dr. Martin Plum

Bei der Wahl zum Deutschen Bundestag hat Dr. Martin Plum (CDU) das Direktmandat für den Wahlkreis 111 – Viersen gewonnen. Doch wie fielen die Stimmen auf die anderen Kandidaten und Parteien aus? 

Kreis Viersen – Landrat und Kreiswahlleiter Dr. Andreas Coenen erklärte: „Ich gratuliere Ihnen zu Ihrem Erfolg und wünsche Ihnen einen guten Start im Bundestag. Für den Kreis Viersen ist eine starke Vertretung in Berlin wichtig, damit unsere Anliegen auch dort Gehör finden.“

Mit Blick auf den langjährigen Bundestagsabgeordneten Udo Schiefner (SPD) sagte der Landrat: „Udo Schiefner drücke ich die Daumen, dass er wieder über die Landesliste den Weg nach Berlin schafft. Denn auch das hilft dem Kreis, wieder gut vertreten zu sein.“
Dr. Coenen bedankte sich bei den Wahlhelferinnen und -helfern im Kreis: „Sie haben mit Ihrem Einsatz am Sonntag der Demokratie gedient. Dafür meinen herzlichen Dank!“

Bei den Wahlen zum Deutschen Bundestag hat Dr. Martin Plum (CDU) das Direktmandat für den Wahlkreis 111 – Viersen gewonnen. Foto: Kreis Viersen

Nach vorläufiger Auszählung am Wahlabend entfielen auf die Direktkandidatinnen und -kandidaten des Wahlkreises folgende Stimmenanteile:

1 Dr. Plum, Martin (CDU): 35,84 Prozent
2 Schiefner, Udo (SPD): 27,58
3 Scheuerle, Eric Ralph Hugo (FDP): 8,73
4 Gottschalk, Kay (AfD): 5,95
5 Heesen, Rene (GRÜNE): 14,07
6 Pietsch, Britta (DIE LINKE): 3,21
7 Weißkopf, Marion Britta (Die PARTEI): 2,20
8 Alsdorf, Georg (FREIE WÄHLER): 1,30
9 Frohn, Natalie (dieBasis): 1,12 (paz)

Foto: KRZN/Kreiswahlleiter
Foto: KRZN/Kreiswahlleiter
Foto: KRZN/Kreiswahlleiter
Foto: KRZN/Kreiswahlleiter