Dölker-Plott-Gewinnspiel – Wer kennt die richtige Übersetzung?

Unsere rheinische Mundart ist wunderbar und vor allen Dingen vielfältig. Acht Tage lang präsentieren wir deshalb bei unserem Dölker-Plott-Gewinnspiel Redewendungen, die es zu übersetzen gilt.

Region – Die jeweils richtigen Übersetzungen landen im Lostopf. Es kann an jedem Tag erneut mitgemacht werden und natürlich steigt damit auch die Gewinnchance.

Zu gewinnen gibt es einen Restaurantgutschein für zwei Personen in Höhe von 150 Euro.

Sie möchten gewinnen? Dann senden Sie uns bis zum 25. März 2024 eine Mail mit dem Stichwort: „Dölker-Plott“, Ihren Kontaktdaten und natürlich der richtigen Übersetzung des jeweiligen Sprichwortes an gewinnen@rheinischer-spiegel.de.

Mit Ihrer Teilnahme akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen sowie unsere Datenschutzbestimmungen.
Ihre Daten werden nicht zu Werbezwecken genutzt. Sämtliche Daten der Teilnehmer werden nach Ziehung der Gewinner gelöscht.

Für alle, die sich für unsere Mundart und Muttersprache interessieren, ist „Dat Portal. So spricht das Rheinland“ des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte genau die richtige Adresse. Am 21. Februar 2022 ging diese unter www.dat-portal.de online und hat seitdem unterhaltsam und informativ die verschiedenen Dialekte und Regionalsprachen vorgestellt und untersucht.

Rund 700 Menschen besuchen die Seite täglich. Zum anderen zeigt die Vielzahl der bisher erschienenen Artikel, wie viel es über Sprache zu erzählen gibt: Daher erschien gerade der 100. Beitrag im Themenbereich „Dialekte und Regiolekte“. Darin geht es natürlich um Muttersprachen und Regiolekte im Rheinland, denn „Sprache ist ein wichtiger Teil unserer Identität und unseres Alltags“, erklärt Dr. Charlotte Rein, LVR-Sprachforscherin.

Doch „Dat Portal“ bietet das ganze Jahr immer wieder neue Themen: So findet man eine sprechende Sprachkarte, besondere und neue Worte in Regiolekten, Hinweise zur sprachlichen Herkunft des eigenen Familiennamens. Regelmäßig gibt es das „Wort der Woche“ und einiges mehr. Weitere Infos unter www.dat-portal.lvr.de. (opm/dt)

 

 

Ein Kommentar

  1. Also, ich wohne nun seit 42 Jahren in Südfrankreich…aber mein Platt habe ich nicht verlernt !

    „Das sind nur Seifenblasen“

    Richtig ?
    ich habe sogar noch ein Gedicht verwahrt seit 68 Jahren: „DIE STÖMPKES-FAMILIE“
    …und ich habe das einzigste „Gartenzwergendorf“ an der Côte d’Azur !
    Sonnige Grüsse aus Antibes
    Brigitte

Kommentare sind geschlossen.