Dreistadtmöhne bereit für Altweiber

Mit dem Straßenkarneval erreicht die 5. Jahreszeit ihren Höhepunkt und der Countdown läuft. So kamen nun nicht nur die Dreistadtmöhne im Kolpinghaus zusammen, um die Absprachen für den Altweiberdonnerstag zu treffen, sie hatten sich zudem hohen jecken Besuch eingeladen.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen-Dülken – Für Obermöhn Ingeborg Gartz lagen bei der diesjährigen Altweiberbesprechung Freud und Leid nah beieinander. Denn, obwohl die närrische Hochzeit ihren Schatten voraus wirft, so war die Veranstaltung ebenfalls geprägt von dem Gedenken an die Verstorbenen.
Unter den Gästen fanden sich neben der CDU-Ortsbürgermeisterin Simone Gartz, ebenfalls aktive Dreistadtmöhn und Initiatorin des Freundeskreises, mit welchem die Möhne bereits über einem Jahrzehnt den Rosenmontagszug begehen, sowie hohe Tollitäten aus Dülken und Boisheim.

Foto: Rheinischer Spiegel/Joachim Müller – fototeam-viersen.de

Die Absprachen für den Altweiberdonnerstag waren schnell getroffen. „Ja, an diesem Tage haben wir ein straffes Programm bis in die Abendstunden zu absolvieren“, so Ingeborg Gartz. Nun wäre ein Besuch der närrischen Prinzenpaare jedoch nicht rund, wenn sie nicht auch die Bühne stürmen würden, schließlich befindet sich unter ihnen selbst eine Möhn mit Prinzessin Annabelle I.
Der jecke Nachwuchs aus Dülken, Prinz Emil I. und Prinzessin Lara-Sophie I., ließ sich dabei den rockig-traditionellen Tanz nicht entgehen, ebenfalls das diesjährige Dölker Prinzenlied, welches Prinz Marco I. und seine Lieblichkeit Sonja I. live anstimmten, wurde mit Freude begleitet.

Foto: Rheinischer Spiegel/Joachim Müller – fototeam-viersen.de

Die Boisheimer Tollitäten mit Möhn Annabelle I. und Prinz Frank I. waren direkt mit einer Abordnung angereist, die mit Musikbox und bester Laune die Bühne eroberte. Für Prinz Frank I. die Möglichkeit auch hier zu sprechen, als seine Prinzessin charmant konterte, dass er zu Hause nicht „die Hosen anhabe“. Das Gastgeschenk der Gäste, hundert Mohrenköpfe verziert mit dem Prinzessinnen Anstecker, fand passend zum Auftritt sein Ziel auf den Hüften der Anwesenden und konnte im Anschluss bei Tanz, Schunkeln und gemeinsamer Freude wieder abtrainiert werden.

Wer den Auftritt der Möhne einmal live sehen möchte, dem sei der Altweiberdonnerstag empfohlen. Um 11.11 Uhr stürmen die Dreistadtmöhne, die Dölker Möhne sowie die Prinzenpaare das Rathaus. Ab 13.11 Uhr wird der Straßenkarneval auf dem Alter Markt eröffnet, auch hier werden Möhne und Tollitäten selbstverständlich dabei sein. (ea)