DSDS-Aus für Viersener Sängerin Rebecca Strumpen

Bei der Recall-Runde der Show „Deutschland sucht den Superstar“ konnte die 26-jährige Viersenerin Rebecca Strumpen mit dem Lied „All this Love“ von Robin Schulz feat. Harloe die Juroren nicht überzeugen. Bereits beim Training vorab flossen Tränen.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen – Im österreichischen Sölden warteten am vergangenen Wochenende direkt zwei Rebeccas, Isabell und Christina auf ihren Auftritt. Juror Dieter Bohlen wies im Vorfeld darauf hin, dass der Titel eigentlich gut zu singen sei, doch die Vorbereitungen der Gruppe für den Song „All this Love“ von Robin Schulz feat. Harloe waren für die vier Kandidatinnen nicht einfach gewesen.
Bereits hier wirkte die Viersenerin unsicher. „Ich sehe mich da halt überhaupt nicht in der Range, das singen zu können“, so die 26-Jährige. Erste Tränen flossen, der Druck schien zu hoch.

Jurorin Oana Nechiti richtete nach dem Auftritt der vier Sängerinnen klare Worte an die Viersener Sängerin Rebecca Strumpen: „Du hast mich heute leider nicht begeistern können, beim Tanzen nicht, beim Ausdruck nicht.“ Bohlen selbst wies daraufhin, dass ihn der Tanz der Sängerinnen eher an „Touretteanfälle“ erinnern würde. (ea)

Foto: TV NOW / Stefan Gregorowius