Dülken: Geldautomat in Discounter gesprengt – Diebe vermutlich ohne oder nur mit geringer Beute dank der Sicherheits-Farbpatrone

Um 04:06 Uhr am Freitag wurden Anwohner von einer heftigen Detonation auf dem Bruchweg aus dem Schlaf gerissen. Sie informierten die Polizei, da sie bei einer Nachschau noch zwei dunkel gekleidete Gestalten flüchten sahen und ein Motorengeräusch vernahmen. Eine großangelegte Fahndung verlief ergebnislos.

Viersen-Dülken – Vor Ort fanden die Einsatzkräfte den erheblich zerstörten Vorraum zur Dülkener Kaufland-Filiale. In dem Vorraum befand sich ein Geldausgabeautomat. Diesen sprengten die Täter auf. Da die Spurensicherung noch nicht vollständig abgeschlossen ist, ist derzeit noch nicht klar, ob die Täter Bargeld erbeutet haben. Der Großteil des Bargelds aber verblieb vor Ort, sodass der mögliche Beuteschaden gering sein dürfte.

Zu verdanken sein dürfte dies der eingebauten Farbkartusche, die bei gewaltsamem Öffnen der Automaten die begehrte Beute mit roter Farbe unbrauchbar macht.

Die Kripo bittet um Hinweise: Wer hat am frühen Morgen Beobachtungen rund um den Discounter gemacht? Wer hat in der fraglichen Zeit Fahrzeuge beobachtet, die vom Tatort geflüchtet sein könnten? Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 02162/377-0./ah (1470/Polizei)