Dülkener Gartenwelt bot Grünes, Buntes und Ausgefallenes

Accessoires und eine vielfältige Auswahl an ausgefallenen Pflanzen bot traditionell gestern die Dülkener Gartenwelt auf dem Eligiusplatz. Obwohl sich die Sonne zunächst zurück hielt, wurde bereits seit der Öffnung am Vormittag fleißig gestöbert und gerne genossen.

Foto: Rheinischer Spiegel

Viersen-Dülken – Es wirkte nach weniger Ständen, wenn man den Vergleich zum vergangenen Jahr zog und doch hatten 25 Aussteller ihren Weg nach Dülken gefunden. Duftpflanzen, Stauden und Sämereien wurden ergänzt von bunten Accessoires, rahmten die große Sitzfläche ein, die bei Live-Musik, Grill- und Kuchenspezialitäten zum Entspannen und Verweilen einlud. Bereits vor zehn Jahren hatte Thomas Kohlhaas die Idee für den Pflanzen- und Blumenmarkt, der seitdem stetig gewachsen ist. Ein guter Mix und ein wechselndes Angebot machen die Vielfältigkeit des Marktes aus, der auch heimische Produkte aus der Region bietet.

Für die achtjährige Theresa hat sich der Besuch gelohnt, eine bunte Blume aus Eisen für den Garten hält sie fest umschlungen, hat sogar ihr Taschengeld dafür ausgegeben und sogar noch ein kleines Jubiläumsgeschenk erhaschen können. Seit einer halben Stunde versucht ihre Mutter schon den neuen Schatz ins Auto zu bringen, möchte sie doch mit ihr an der Stadtführung durch die historische Altstadt Dülkens teilnehmen. „Wir sind hier zu Hause und trotzdem erfahren wir bei jeder Führung noch etwas Neues“, lacht sie und verspricht ihrer Tochter ein Stück Kuchen nach der Führung, aber nur ohne die neue Gartendeko. Theresa nickt zufrieden – denn, wer kann schon einem Stück selbst gebackenem Kuchen widerstehen. (cs)

Foto: Rheinischer Spiegel