Dülkener Orpheum sagt Auftritte ab

Nach den bekannt gewordenen Richtlinien der Landesregierung und den Vertretern der Karnevalsvereine, die Veranstaltungen in Innenräumen nicht möglich machen, informieren nun die ersten Vereine über die Ausfälle.

Viersen-Dülken – Von den Absagen ist ebenfalls die Große Karnevalsgesellschaft Orpheum 1869 Dülken e.V. betroffen, die kurz vor ihren ersten beliebten Auftritten im Dülkener Bürgerhaus stand.

„Leider heißt die aktuelle Lage auch für uns, dass wir unsere Veranstaltungen absagen müssen, was uns sicherlich nicht leichtfällt. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen Ihre bezahlten Eintrittspreise zurückzuzahlen, was zeitnah erfolgen wird“, so das Orpheum. „Über die positiven Reaktionen im Vorfeld, dass wir wieder unser Programm auf die Bühne bringen, waren wir sehr erfreut. Aufgrund dieser positiven Resonanz hoffen wir, dass Sie uns auch für 2023 treu bleiben. Über den Start des neuen Vorverkaufes werden wir Sie über Presse und weitere Medien informieren.“ (cs/opm)

Ein Kommentar

  1. Es ist nicht einfach, in der Pandemie mit der jetzigen Corona – Variante Omikron diese Entscheidung zu treffen, um die Flutwelle von Infektionen zu mindern. Verantwortung steht bei der Große Karnevalsgesellschaft Orpheum an erster Stelle. Mit Solidarität und Vernunft kann man bessere Perspektiven gemeinsam erreichen, die in der jetzigen Zeit wichtig ist.
    Aber es wird weiter Geprobt, um den nächsten Karneval ein ausgeweitetes Programm zu Kredenzen.
    Der Präsident hat sein eigenes Zitat entworfen:
    ,,Willst Du Glücklich sein im Leben,
    Trage bei zu and` rer Glück;
    Denn die Freude, die wir geben,
    Kehrt ins eigene Herz zurück.

    Macht weiter so und dem Erfolg steht nichts im Wege.

Kommentare sind geschlossen.