Durch die Apfelplantagen in Vorst: Mehr als 100 Teilnehmer beim Kreis-Lauf des KreisSportBunds

Bestes Laufwetter für die zwölfte Auflage des Kreis-Laufs des KreisSportBunds (KSB) Viersen: Bei milden Temperaturen machten sich mehr als 100 Aktive auf die Strecke durch die Apfel- und Obstplantagen rund um Vorst. Start und Ziel war dieses Mal beim Medikamenten-Hilfswerk action medeor.

Tönisvorst – „Wir möchten zeigen, wie viel Spaß es macht, sich regelmäßig zu bewegen“, sagte Landrat Dr. Andreas Coenen. „Vielen Dank an alle, die diese schöne Veranstaltung organisiert haben.“ Als Schirmherr lief er selbst mit. Ebenso schnürte Tönisvorsts Bürgermeister Thomas Goßen die Laufschuhe. Er hatte bereits vor dem Start gute Neuigkeiten für den Gastgeber: Aus dem Apfelblütenlauf im Frühjahr kamen 10.800 Euro Spendengelder für action medeor zusammen.

Die Strecke des Kreis-Laufs war die gleiche wie zu Jahresbeginn. Doch anders als beim Frühjahrslauf standen dieses Mal nicht Zeiten und Platzierungen im Mittelpunkt, sondern die gemeinsame Freude an Bewegung. Die Läufer, Nordic Walker und Wanderer konnten wählen, ob sie 5 oder 10 Kilometer zurücklegen möchten.
Wie wichtig regelmäßige Bewegung ist, erfuhren die Teilnehmer im Ziel. Die Projektpartner informierten dort an ihren Ständen rund um die Themen Gesundheit, Laufen und Sport. Zudem nahm jeder Starter automatisch an der Tombola des KSB teil und wurde mit Sportartikeln oder Gutscheinen für seine Anstrengung belohnt.

Foto: Kreis Viersen