#EarthHour 2021 – die evangelischen Kirchen sind mit dabei

Licht aus. Klimaschutz an. Heißt es am Samstag, 27. März abends. Alle sind dazu aufgerufen, um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht auszuschalten. Damit soll auf die Notwendigkeit der Energieeinsparung und des Klimaschutzes hingewiesen werden. Mit dabei sind Gemeinden aus dem Evangelischen Kirchenkreis Krefeld-Viersen.

Kreis Viersen – Die Aktion passt zum Jahresthema des Kirchenkreises: „Auf dem Weg zum ökofairen Kirchenkreis“. In Krefeld: Alte Kirche am Schwanenmarkt, Christuskirche in Bockum, Friedenskirche am Luisenplatz, Kreuzkirche in Hüls, Lutherkirche am Lutherplatz, Thomaskirche in Traar. In Meerbusch: alle drei evangelischen Gemeinden mit Bethlehemkirche und Christuskirche in Büderich, Kreuzkirche in Lank, Evangelische Kirche in Osterath, Versöhnungskirche in Strümp. In Kempen: Thomaskirche. Nur wenige der evangelischen Kirchen sind nachts angestrahlt oder beleuchtet. Von diesen machen fast alle bei der Earth Hour 2021 mit. Bei der Pauluskirche in Krefeld wird das Licht am Gemeindehaus ausgeschaltet, bei der Kreuzkirche in Viersen die Innenbeleuchtung des Portalfensters.
Eine Abstimmung am Lichtschalter für eine Zukunft ohne Klimakrise. Machen Sie mit! (opm)