Ehrenamtliche Aktivitäten in der Corona-Krise werden finanziell gefördert

Um ehrenamtliche Aktivitäten im Rahmen der Corona-Pandemie zu unterstützen, erhält der Kreis Viersen 20.000 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen. Das Geld soll Freiwilligenagenturen, Nachbarschaftsinitiativen und Vereinen im Kreis zugutekommen, die in den vergangenen Monaten Hilfsangebote für Seniorinnen und Senioren, Erkrankte oder Menschen in Quarantäne entwickelt haben.

Kreis Viersen – „Die Corona-Pandemie beschäftigt uns weiterhin. Dass wir die letzten Monate gemeinsam so gut gemeistert haben, verdanken wir auch dem ehrenamtlichen Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger. Ob es um Unterstützung beim Einkaufen, den Gang zur Apotheke oder Netzwerkarbeit geht – mit Beginn der Pandemie wurden beachtliche Hilfsangebote auf die Beine gestellt. Ich freue mich, dass wir mit den Fördermitteln die Gelegenheit bekommen, diese wichtigen Initiativen auch finanziell zu unterstützen“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

Mit den Fördermitteln sollen beispielsweise Kosten erstattet werden, die durch das Nähen von Behelfsmasken oder die Anschaffung von Schutzbekleidung entstehen. Initiativen, die an einer Förderung interessiert sind, können ab sofort bis zum 31. Oktober einen entsprechenden Antrag beim Kreis Viersen stellen. Aktivitäten von Privatpersonen können in diesem Förderprogramm nicht berücksichtigt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Kreises Viersen unter: https://www.kreis-viersen.de/de/dienstleistungen/unterstuetzung-ehrenamtlicher-aktivitaeten-zur-bewaeltigung-der-corona-krise/

Foto: Anemone123/Pixabay

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.