Ein ganz spezieller Physiotherapeut – Weiterbildung für orthopädische manuelle Therapie

Physiotherapeut Yannick Broich von der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen ist einer der wenigen 500 Therapeuten in Deutschland, der die Weiterbildung für orthopädische manuelle Therapie (OMT) gemacht hat.

Viersen-Süchteln – Orthopädische manuelle Therapie ist eine Spezialisierung innerhalb der Physiotherapie. OMT-Therapeuten sind physiotherapeutische Experten für die Untersuchung und Behandlung des menschlichen neuro-muskulo-skelettalen Systems, also dem Zusammenspiel von Nerven, Muskeln und Knochen. Dabei wird die Behandlung individuell auf den Patienten oder die Patientin und deren jeweiligen Beschwerden angepasst.

Die Ausbildung zum OMT ist nach höchsten internationalen Standards zertifiziert und umfasst theoretisch-wissenschaftliches Arbeiten sowie eine praktisch klinische Ausbildung unter Supervision. Abgeschlossen wird sie mit einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit und einer praktischen Prüfung. Das Team der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen freut sich über die dazugewonnene Spezialisierung im Bereich der Physiotherapie: „Wir sind stolz auf unseren Kollegen“, so Robert Steenman, Leiter der Physiotherapie.

Zum Angebot des Kompetenzzentrums gehört auch die ambulante Physiotherapie. Diese richtet sich an ehemalige Patientinnen und Patienten, aber auch an „Nicht-Patienten“ mit dem entsprechenden Rezept aus der Region. Auch jetzt zu Pandemie-Zeiten können Therapien unter Berücksichtigung der Hygieneregeln durchgeführt werden. Termine hierfür können unter der folgenden Nummer vereinbart werden: 02162 96-6232

Physiotherapeut Yannick Broich (rechts) hat die Weiterbildung für orthopädische manuelle Therapie (OMT) bestanden. Foto: LVR-Klinik für Orthopädie Viersen