Ein Mal reinigen bitte: Ungewöhnliche Charity-Aktion für Einrichtungen in der Region

Mit einer ungewöhnlichen Charity-Aktion startet der Raumpflegedienst Sternchen Nettetal in das Jahr 2019, denn der Dienstleister verschenkt ein Mal reinigen an eine öffentliche oder soziale Einrichtung. Bis zum 28. Februar können sich interessierte Vereine, Kindergärten oder Seniorenheime bewerben.

Kreis Viersen – Polster, Teppiche und Fenster die in einer öffentlichen bzw. sozialen Einrichtung stehen und gerade durch die meist knappe Zeit der Reinigungskräfte vernachlässigt werden haben jetzt eine Chance mal wieder richtig sauber zu werden, denn bereits zum zweiten Mal sucht das Team des Raumpflegedienstes Sternchen Nettetal (RSN) eine Einrichtung, der sie mit ihren Leistungen eine Freude machen können. Bis Ende Februar können sich öffentliche und soziale Einrichtungen aus der ganzen Region bewerben, im vergangenen Jahr profitierte ein Viersener Kindergarten von dem ungewöhnlichen Gewinn. Ausgeschrieben wird eine Reinigung in einem Wert von 1.500 Euro, alle weiteren Informationen finden interessierte Einrichtungen auf der Webseite rsn-nettetal.de/RSN-fuer-Viersen.

In der ganzen Region ist der Raumpflegedienst Sternchen Nettetal (RSN) seit mittlerweile vier Jahren aktiv, bietet mobile Reinigungen rund um Haus, Garten und KFZ an. Dabei nutzt die Firma schon seit längerem ihr immer stärker wachsendes Netzwerk für die Unterstützung sozialer Projekte – besonders gerne übrigens, wenn diese Hilfe Kindern zugutekommt. Gelder werden gesammelt, Sachspenden vergeben und die Ideen sind so vielfältig wie das Leistungsangebot des Raumpflegedienstes, welches Sascha und Maria Hagenschneider anbieten. (dt)

Sascha und Maria Hagenschneider sind im ganzen Kreis Viersen sozial engagiert. Foto: Swetlana Kirchmaier