Eine Fabel über das Glück in digitalen Zeiten: Karl Olsberg „Das Freu“

Nach ihrem Umzug fühlt sich Mafalda oft einsam. Ihre Stiefmutter mag sie nicht und ihr Vater ist viel unterwegs. Eines Tages bekommt sie einen Fortunator geschenkt, eine Brille, die »glücklich macht«.

Buchtipp – Setzt man sie auf, taucht man in eine virtuelle Realität ein: Eine niedliche Katze erscheint, die gefüttert werden und spielen will. Mafalda ist begeistert, bis sie merkt, dass es der Katze gar nicht recht ist, wenn man die Brille absetzt. Bald ist Mafalda nicht mehr die Einzige, die dem Einfluss der Brille verfallen ist. Doch dann entdeckt sie im verwilderten Nachbargarten eine geheimnisvolle blaue Eidechse: ein Freu. Von dem magischen Tier erfährt Mafalda, wie gefährlich die Fortunatoren sind. Und dass sie etwas dagegen unternehmen muss …

€ 12,00 [D], 320 Seiten, Hardcover, ISBN: 978-3-492-70538-7, Piper Verlag

Karl Olsberg, geboren 1960, promovierte über Anwendungen Künstlicher Intelligenz, war Marketingdirektor eines TV-Senders, Geschäftsführer und erfolgreicher Gründer zweier Unternehmen in der »New Economy«. Er wurde unter anderem mit dem »eConomy Award« der Wirtschaftswoche für das beste Start Up …

Wir verlosen zwei Exemplare!

Sie möchten gewinnen? Dann senden Sie uns bis zum 20. September 2019 eine Mail über unser Kontaktformular!
Stichwort: Das Freu

Der Gewinner wird per Zufallslos ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
(Teilnahmebedingungen | Datenschutz)