El Gordo – Die spanische Weihnachtslotterie in Deutschland spielen

Mit richtig geratenen Zahlen im Lotto große Gewinne zu erzielen, ist für viele Menschen ein Traum. Allerdings sind die Gewinnchancen der staatlichen Lotterien nicht vielversprechend. Anders sieht es bei Lotto-Spielen in anderen Ländern aus.

Service – Die spanische Weihnachtslotterie El Gordo führt durch die vielen und hohen Gewinne jedes Jahr sogar in unseren Zeitungen zu Schlagzeilen. Können wir als Deutsche auch an der spanischen Lotterie teilnehmen?

Was ist El Gordo?

Als El Gordo wird die traditionelle spanische Lotterie bezeichnet, die jährlich an Weihnachten stattfindet.

  • Der offizielle Begriff für die Lotterie ist „Lotería Navidad“, die Weihnachtslotterie. El Gordo ist dabei die Bezeichnung für den Hauptgewinn, den man erzielen kann. „El Gordo“ bedeutet so viel wie „Der Dicke“. Umgangssprachlich hat sich der Begriff als Name der Lotterie etabliert.

Die Lotterie findet seit dem Jahr 1812 jährlich zwei Tage vor Weihnachten, am 22. Dezember, statt. Die Zahlen werden in Madrid gezogen, aber Menschen aus ganz Spanien können daran teilnehmen.

Da jedes Jahr international über die häufigen und hohen Gewinne Bericht erstattet wird, steigt die Beliebtheit des Gewinnspiels immer mehr. Deshalb bekommen wir auch als Deutsche inzwischen die Möglichkeit über das Internet mitzumachen, beispielsweise auf Elgordo24.de.

Da die Tickets nur in Spanien gekauft werden können, übernimmt der Dienstleister diese Aufgabe, sendet das Ticket an den Kunden, löst Gewinne ein und überweist sie an den Nutzer.

Foto: Dylan Nolte/Unsplash

Wie hoch sind die Gewinne von El Gordo?

Insgesamt wird über El Gordo ein Betrag von beinahe 2,4 Milliarden Euro ausgeschüttet. Dieser wird in viele kleine Gewinne aufgeteilt, was der Grund dafür ist, warum man jedes Jahr von so vielen Gewinnen bei der Weihnachtslotterie hört.

Wie viel man gewinnen kann, ist abhängig von der Art an Los, die man kauft. Insgesamt werden 100.000 Lose verkauft, die ganz oder in Anteilen gekauft werden können.

Es gibt 17 Gewinnklassen:

  • Der höchste Gewinn, der El Gordo, beträgt 4 Millionen Euro.
  • Die 16 kleineren Gewinnklassen liegen zwischen 200 € und 60.000 €.

Je nach Anteil-Größe des Tickets für eine Losnummer erhält der Gewinner entsprechend den ganzen oder einen Teil des Gewinns ausgezahlt.

Welche Tickets gibt es bei El Gordo und wie teuer sind sie?

Die verschiedenen Tickets sind in den folgenden Anteilen und ungefähren Preisen erhältlich. Sie können von Anbieter zu Anbieter schwanken.

AnteilPreis (aufgerundet)
1250 €
1/2150 €
1/565 €
1/1035 €
1/2020 €
1/509 €
1/1005 €

Da ein ganzes Los teuer ist, hat es sich in Spanien etabliert, dass ganze Gemeinden und Spielgemeinschaften zusammenlegen, um sich volle El Gordo Tickets leisten zu können.

Der Großteil der Teilnehmer kauft stattdessen die günstigeren Zehnerlose (Décimos).

Wie hoch sind die Gewinnchancen von El Gordo?

Im Vergleich zu der Weihnachtslotterie wird bei den staatlichen Lotterien in Deutschland eine geringere Anzahl einzelner Gewinne angeboten. Dafür sind die Beträge dieser einzelnen Gewinner besonders groß. Daher ist die Wahrscheinlichkeit zu Gewinnen hier geringer.

  • Bei der Ziehung der Weihnachtslotterie in Spanien liegt jede Losnummer 165-mal Jede Nummer hat also 165-mal die Chance, gezogen zu werden.
  • Zusammengerechnet für alle Gewinnklassen gibt es daher 805 mögliche Gewinner im Jahr.
  • Für den Jackpot von 4 Millionen Euro beträgt die Gewinnchance in Spanien 1 zu 100.000.
  • Für deutsche Jackpots der staatlichen Lotterie ist die Chance mit 1 zu aufgerundet 140 Millionen deutlich unattraktiver.

Wie können wir in Deutschland an El Gordo teilnehmen?

Die Tickets für die Weihnachtslotterie können nur in Spanien gekauft werden. Anbieter, die für Ausländer die Teilnahme an dem Spiel ermöglichen, kaufen dort die Lose, senden sie an den Kunden und übernehmen die weitere Logistik im Fall von Gewinnen.

  • Da der Verkauf von El Gordo Losen bereits im Juli beginnt, können wir den Kauf auch mit einem Spanien-Urlaub verbinden und vor Ort vornehmen.

Über die internationalen Lotterie-Anbieter können wir bis zum 22. Dezember um 8 Uhr morgens Lose kaufen.

Direkt an das Ende des Verkaufs angeschlossen findet die Ziehung statt. Sie kann als Livestream verfolgt werden. Gegen 9 Uhr werden dabei in der Regel die ersten Gewinner verkündet. Gegen 13 Uhr ist das Spektakel meist beendet.

  • Wer gewinnt, hat mehrere Monate Zeit, das Ticket einzulösen. Erst drei Monate nach der Ziehung verfällt der Gewinn.

Wenn wir das Los selbst in Spanien gekauft haben, müssen wir den Gewinn auch dort einlösen. Die internationalen Lotterie-Anbieter haben dafür praktischere Dienstleistungen. Dort werden die Gewinne in der Regel automatisch erfasst und als Guthaben oder Geld auf das Konto des Kunden überwiesen.

Sind internationale Lotterie-Anbieter vertrauenswürdig?

Da Gewinnspiele im Internet oft Betrüger anlocken, ist es wichtig dabei auf die Seriosität des Anbieters zu achten. Online gibt es dafür viele Test- und Vergleichswebseiten, die die Qualität und Sicherheit der internationalen Lotterie-Anbieter angeben.

Ein guter Hinweis auf einen vertrauenswürdigen Dienstleister im Glücksspielbereich ist eine Glücksspiellizenz. Sie kann von verschiedenen internationalen Glücksspielbehörden ausgestellt werden. Ein Anbieter mit Lizenz muss sich an die Gesetze und Regularien der Autorität halten und wird von ihr überwacht. So können wir sichergehen, dass wir nicht an Betrüger geraten.

Fazit

Als El Gordo wird umgangssprachlich die spanische Weihnachtslotterie bezeichnet, die jährlich am 22. Dezember stattfindet. Wegen der vielen Ticket-Anteile und mehrerer Gewinnklassen gibt es dabei viele Gewinner. Der namensgebende Jackpot El Gordo beträgt 4 Millionen Euro.

Damit wir als Deutscher an den hohen Gewinnchancen teilhaben können, können wir ab Juli entweder in Spanien Lose kaufen oder über internationale Lotterie-Anbieter im Internet spielen. Sie erleichtern den Ablauf von Kauf zu Einlösung von Gewinnen deutlich. Dabei ist es wichtig, auf die Vertrauenswürdigkeit des Dienstleisters zu achten. Lizenzen und Vergleichswebseiten bieten uns dafür wichtige Hinweise. (opm)

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.