Elf Sturmeinsätze für die Freiwillige Feuerwehr Niederkrüchten

Alle drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Niederkrüchten mussten zwischen Sonntagnachmittag und Montag am späten Vormittag ausrücken, weil sie zu Sturmschäden gerufen worden waren.

Niederkrüchten – Der Löschzug Elmpt verzeichnet acht Einsätze, mit Schwerpunkten An der Beek und im Bereich der Roermonder Straße. In der Hauptsache waren es umgestürzte Bäume, die die Einsatzkräfte so weit beseitigen mussten, dass von ihnen keine Gefahr mehr ausgehen konnte. Aber auch ein beschädigtes Dach und ein herabgefallener Schornstein waren Gründe für Einsätze.
Der Löschzug Oberkrüchten ist am frühen Montagmorgen zu einem Baum gerufen worden, der die Durchfahrt auf dem Lamertzweg versperrte. Zweimal am Montagmorgen musste der Löschzug Niederkrüchten ausrücken, beide Male in Richtung Varbrook/Silverbeek.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Niederkrüchten