Erinnerungen an damals – Als es in Süchteln-Dornbusch noch eine Schule gab

Im Damenstift Dornbusch fand ein Klassentreffen der ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Schule Süchteln-Dornbusch statt. Eingeladen waren alle Jahrgänge bis 1968, inklusive jener, die als letzte noch eingeschult wurden.
Von RS-Redakteurin Rita Stertz

Viersen-Süchteln/Dornbusch – Die Schule Süchteln-Dornbusch wurde nach der achten Klasse aufgelöst, sodass die Schülerinnen und Schüler ihren weiteren Schulweg an verschiedenen Schulen in Süchteln, Sittard, Hagen, Süchteln-Vorst & Co. fortsetzen mussten. Dies machte das Wiederfinden der ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschüler besonders herausfordernd, da nicht alle Adressen bekannt waren und nicht jeder jeden aus den jüngeren Jahrgängen kannte.

Trotz dieser Hürden war die Resonanz auf das Treffen großartig. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren begeistert alte Freunde wiederzusehen und Erinnerungen auszutauschen. Eine besondere Note erhielt der Abend durch eine Liste der bereits verstorbenen Mitschülerinnen und Mitschüler. Zu ihrem Gedenken wurde eine Kerze entzündet, was für viele ein bewegender Moment war.

Nicht alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler konnten anwesend sein, einige waren im Urlaub. Dennoch wurde das Klassentreffen als voller Erfolg gewertet, und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer äußerten den Wunsch solche Treffen in Zukunft regelmäßig zu organisieren. (ea/rst)

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert