‚Erlebnistage‘ am Hugo-Junkers-Gymnasium

Der Herbst naht und damit stellt sich den Grundschülern der vierten Klassen und ihren Eltern die Frage, wie es im Sommer nächsten Jahres weitergehen soll? Das Hugo-Junkers-Gymnasium bietet aus diesem Grund in den kommenden drei Monaten Veranstaltungen an, die den Übergang auf die weiterführende Schule erleichtern sollen.

Martina Chittka (links), Schulleiter Marc Reese (rechts) und viele junge Hugoianer freuen sich schon jetzt auf die Besucher der ‚Erlebnistage‘ am Hugo-Junkers-Gymnasium. ©Hugo-Junkers

Mönchengladbach – Da wären zunächst die auf möglichst viel Spaß zielenden ‚Erlebnistage am Hugo‘, die am Dienstag, den 14. September und Donnerstag, den 16. September 2021, jeweils nachmittags stattfinden werden. Für die zukünftigen Gymnasiasten besteht dann die Möglichkeit, an einer Vielzahl spannender Workshops teilzunehmen und so die Schule und ihre fröhlich-liberale Haltung kennenzulernen. Über www.hugo-junkers-gymnasium.de ist die reichhaltige Liste der Angebote zu finden und die Möglichkeit gegeben, sich für die Veranstaltungen anzumelden, die am meisten Freude versprechen.

So wird zum Beispiel im Workshop ‚I got rhythm‘ mit Alltagsgegenständen wie Besenstielen und Baustelleneimern Musik gemacht. Im Bereich Kunst werden phantastische Tierwesen aus Ton geformt, die man am Ende des Tages mit nach Hause nehmen kann.

Computer- und Technik-Fans werden lernen, einen Mikrocomputer zu programmieren und eine eigene Lichterkette für das kommende Weihnachtsfest zu bauen. In der KULT-Schnupperstunde wird es Spiele und Theaterübungen geben, bei denen junge Schauspieler sofort mitmachen können. Der Workshop ‚Schüler als Archäologen‘ wird die Schüler mit Werkzeugen aus der Steinzeit in Berührung bringen – und Teams junger Forscher werden gemeinsam die Werkzeuge der frühen Mönchengladbacher untersuchen, um herauszufinden, welche Funktion sie im Alltag der steinzeitlichen Menschen hatten.

Am Dienstag, den 5. Oktober 2021, um 19:00 Uhr, lädt die Schulleitung dann zu einem Informationsabend mit dem Thema ‚Wie gestalte ich den Übergang meines Kindes von der Grundschule zum Gymnasium?‘ in den ‚Alten Musiksaal‘ des Hugo-Junkers-Gymnasiums ein. Im Laufe des Abends werden unter anderem die wichtigsten Termine im Zusammenhang mit der Schüler-Anmeldung an einer weiterführenden Schule vorgestellt – und darüber hinaus auch die Arbeitsweise an einem Gymnasium und die Frage nach der gymnasialen Eignung eines Kindes von den vortragenden Experten behandelt.

Am Tag der offenen Tür, der am Samstag, 20. November 2021, von 9:00 bis 13:00 Uhr stattfinden wird, sind alle Grundschüler der Stadt erneut eingeladen, um die Schule, das Kollegium und die herzliche Atmosphäre der Schule im Rahmen eines bunten Programmes zu erleben.

Die Schulgemeinde des Hugo-Junkers-Gymnasiums bittet schon jetzt um Verständnis dafür, dass zu den Veranstaltungen grundsätzlich immer nur ein Elternteil zugelassen werden kann und ein Nachweis über die Impfung, Testung oder Genesung mitgebracht werden muss. Kinder brauchen keinen Nachweis. Es wird darum gebeten, im Vorfeld jeder Veranstaltung die Homepage der Schule zu besuchen, um die aktuellen Informationen zu den geltenden Vorschriften zu erhalten. (Rheinhard Bitter/Hugo-Junkers-Gymnasium)
(PA-MG)