Erneut Werke von Mira Cichocki im St. Irmgardis-Krankenhaus

Erneut gibt es in den Fluren und Wartebereichen des Süchtelner St. Irmgardis-Krankenhauses farbenfrohe Kunstwerke zu betrachten. Bereits seit Jahren stellt das Haus wechselnde Werke regionaler Künstler aus. Aktuell sind es Bilder der Künstlerin Mira Cichocki.

Viersen-Süchteln – Sie lebte früher in Nettetal, jetzt in Düsseldorf, und hat schon mehrfach im Krankenhaus ausgestellt. „Exkursionen der Farben und Formen“ ist in diesem Jahr ihr Tenor. Schon im Eingangsbereich des Süchtelner Hauses können Patienten, Besucher und andere Interessierte die Kunstwerke sehen. „Ein großer Teil der neuen Werke ist dieses Mal in unserem denkmalgeschützten Altbau ausgestellt“, erklärt Birgit Langerbeins-Borgolte. Sie organisiert die Ausstellungen im Krankenhaus verantwortlich. Bilder von Mira Cichocki zierten in der Vergangenheit bereits mehrfach die Wände des St. Irmgardis-Krankenhauses. Sie malt oft abstrakte und ausdrucksstarke Bilder, mit meist kräftigen Farben, in Acryl auf Leinwand. „Die Bilder sind vielfältig – sie entstehen durch Emotionen und Erlebnisse“, erzählt Mira Cichocki.

„Die Entwicklung neuer Bilder wird bei mir durch Vieles beeinflusst – besonders auch durch Erlebnisse in anderen Ländern“, berichtet die Künstlerin. Beispielsweise ein langer Aufenthalt in Südafrika. „Der regte mich zu einer Reihe von Werken mit sehr starken Farbkontrasten an. Teilweise sind abstrakte Gebilde mit realen Personen vermischt.“ Ihre Bilder entstehen oft erst in Fragmenten, bevor sie im Malprozess konkreter werden, bis zur endgültigen Fertigstellung.

Die Ausstellung ist – natürlich kostenfrei – bis September 2019 während der Besuchszeiten im St. Irmgardis-Krankenhaus zu sehen. „Das gilt natürlich auch am Wochenende“, weiß Birgit Langerbeins-Borgolte. „Da bietet es sich auch an, das gleich mit einem Besuch in unserem Irmgardis-Café zu verbinden“, ergänzt sie.

„Exkursionen der Farben und Formen“ heißt die Ausstellung von Mira Cichocki, die bis September im Süchtelner St. Irmgardis-Krankenhaus zu sehen ist. Foto: St. Irmgardis-Krankenhaus