Erneute Einschränkungen für Nachbesserungen? A52 weist Wellen in der neuen Fahrbahnoberfläche auf

Nachdem die Fahrbahnoberfläche zwischen dem Autobahnkreuz Mönchengladbach und der Anschlussstelle Mönchengladbach-Nord saniert wurde, weist der neue Belag nun Wellen auf. 

Mönchengladbach/Region – Anfang Juni hat die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld die A52 in Fahrtrichtung Düsseldorf zwischen dem Autobahnkreuz Mönchengladbach und der Anschlussstelle Mönchengladbach-Nord mit einem Walz-Asphalt sanieren lassen. Rund eine Million hat diese Maßnahme gekostet, die Autobahn war hierzu teilweise gesperrt worden, doch die Ausführung der Arbeiten entspricht nicht den Qualitätskriterien von Straßen.NRW – nun gleicht der Abschnitt einer Buckelpiste. Die Fahrbahnoberfläche weist Wellen auf. Derzeit werden mit der ausführenden Firma Gespräche zu einer Nachbesserung geführt.
Die Tempobeschränkung auf 80 km/h in diesem Bereich gehört zu den Standardmaßnahmen, da eine neue Fahrbahn erst die notwendige Griffigkeit erlangen muss.

Foto: Rheinischer Spiegel