Erntedank: Verantwortung für die Vielfalt übernehmen

In einer gemeinsamen Erklärung zum Erntedank 2022 wollen der Deutsche LandFrauenverband (dlv), die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Katholische Landvolkbewegung Deutschlands (KLB) und der Deutsche Bauernverband (DBV) in diesem Jahr auf die Bedeutung der Biologischen Vielfalt aufmerksam machen.

Erntedank – „In Freude und Dankbarkeit begehen wir das Erntedankfest. In diesen herausfordernden Zeiten sind wir Bauern Garant für eine sichere Lebensmittelerzeugung und sind uns unserer Verantwortung für die Gesellschaft bewusst. Wir werden alles daransetzen, um die Ernährung zu sichern, das Klima zu schützen und die Artenvielfalt zu erhalten. Wir erleben eine Zeitenwende. Deshalb müssen dringend auch die politischen Rahmenbedingungen weiterentwickelt werden. Wir müssen uns auch aus Verbrauchersicht bewusst machen, dass die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitteln nicht mehr selbstverständlich ist“, sagt der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied.

In der Erklärung betonen die Verbände, dass Naturschutzmaßnahmen, die sowohl ökologisch wirksam sind als auch in die Bewirtschaftungskonzepte moderner Landwirtschaftsbetriebe passen, den Erhalt natürlicher Ressourcen und der Artenvielfalt unterstützen können. Dabei muss gelten, dass die Landwirtschaft auch den Natur- und Artenschutz zum Standbein bäuerlichen Handelns ausbaut. Zudem sei ein wertschätzendes Konsumverhalten, auch mit Blick auf Regionalität und Saisonalität sowie kurze Lieferketten und Direktvermarktung die Chance, Artenvielfalt zu fördern und zu schützen.

Die gemeinsame Erklärung finden Sie hier. (opm)

Foto: markusspiske/Pixabay