Europäisches Schützentreffen (EST) 2021 in Deinze (B) fällt aus

Die Corona-Pandemie hält auch die Europäischen Schützen weiter im Griff und wird dies auch noch tun, bis ein Impfstoff gefunden ist und die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung geimpft ist.

Mönchengladbach/Europa – Die Europäische Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) ist deshalb gezwungen, weitreichende Entscheidungen zu treffen. Die wichtigste betrifft das EST 2021 in Deinze. Dieses Fest wird normalerweise alle 3 Jahre mit Teilnehmern aus ganz Europa gefeiert. Für den Zusammenhalt ist dieses Fest für die Schützen von enormer Bedeutung. Bei der Investitur werden z.B. zahlreiche Schützen aus Europa in den Ritterstand vom Hl. Sebastian in Europa erhoben und 2021 wäre ein neuer Europakönig und ein Europaprinz ermittelt worden. Aber der Vorstand hat auch eine Verantwortung für die Teilnehmer, die dieses Fest besuchen und die Organisatoren, die viel Zeit und Arbeit und nicht zuletzt viel Geld für die Vorbereitung dieser Veranstaltung aufwenden.

Nach Bewertung der aktuellen und zukünftigen Situation hat die EGS gemeinsam mit den Veranstaltern aus Deinze darauf verständigt, das EST 2021 nach Möglichkeit um ein Jahr zu verschieben. Der Gemeinderat der Stadt Deinze muss in seiner Sitzung am 17.11.2020 dieser Verschiebung noch zustimmen. Als neuer Termin ist der 19. bis 21. August 2022 vorgesehen.

Auf dem Foto v.li.: Vizepräsident Horst Thoren,
Schirmherr des EGS Erzherzog Karl von Habsburg-Lothringen
Zeremonienmeister Henny Hoppenbrouwers
Ritter vom Heiligen Sebastianus in Europa Heinz-Josef Katz (2018)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.