Ex-Prinzessin Verena erhält Hofnarr

Die 1. Stadtgarde Mönchengladbach richtet in verschiedenen Stadtteilen eine Veranstaltung unter dem Namen „D‘r Bus kütt“ aus, unter anderem in Rheydt auf dem Harmonieplatz in Zusammenarbeit mit der KG Rot-Weiss Dorfbroich.

Mönchengladbach – Eröffnet wurde das Programm mit den „Golden Dancers“ von den Karnevalsfreunden Schwarz-Gold Odenkirchen. Die kleine Gruppe, trainiert von Bianca und Sonja, zeigten vor der Bühne ihren Gemeinschaftstanz.

Die Show-Fanfaren Schöpp op spielten die 1. Stadtgarde als Mitveranstalter auf die Bühne. Weiter ging es mit dem Dreigestirn aus Wanlo und zwar mit Prinz Tom, Bauer E (ckart) und Jungfrau Micaela. Sie kamen in Begleitung ihrer Tanzgruppe und stellten ihr „Dreigestirn-Lied“ vor.

Trotz des Regens und der eisigen Kälte ließ die Juniorengarde der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach es sich nicht nehmen, auf dem nassen Boden ihre Tänze vorzuführen.

 

 

Dann zog die Kinderprinzengarde mit dem Kinderprinzenpaar Lukas und Lara auf die Bühne. Hier gab es dann eine besondere Ehre. Prinzessin Lara erhielt als zweite Kinderprinzessin den „Dorfbroicher Kleene Jeck“. Bis vor zwei Jahren gingen die Kinderprinzessinnen immer leer aus und dann hatte Monika Baumeister-Eßer (Prinzessin 2016) eine Idee und Ralf Winkels als Goldschmiedemeister war wieder gefragt.

 

Das Kinderprinzenpaar sang ihr Lied und die Kinderprinzengarde zeigte ihren Stippeföttchen-Tanz, wozu sie auch die Vorjahresprinzessin Annika hinzu baten, die diesen Tanz mit Bravour mittanzte.

Der Höhepunkt einer jeden Veranstaltung ist normalerweise das Prinzenpaar. Aber bei dieser Veranstaltung mussten Dirk und Martina etwas zurück treten, da die Verleihung des „Hofnarren“ an erster Stelle stand.

Dorfbroicher Hofnarr
Dorfbroicher Kleene Jeck

Im Jahre 2001 hatte Ralf Winkels die grandiose Idee, diesen Hofnarren zu kreieren. Ihm war aufgefallen, dass die Prinzessin bei der Vergabe eines besonderen Orden, der Prinz bekommt den Großorden des MKV, leer ausgeht. Also entwarf Winkels den „Hofnarren“, es ist der wertvollste Orden im Gladbacher Karneval. Seit dem ist es Usus, dass die Vorjahresprinzessin diesen ca. 100 Gramm schweren, aus reinem Silber gefertigten Orden, erhält.

Das war in diesem Jahr Verena Gauls. In Begleitung von sieben Ex-Prinzessinnen ließ sie noch einmal Revue passieren über das letzte Jahr als Prinzessin. Ganz herzlich bedankte sie sich bei Bernd Gothe, Dieter und Uschi Beines, ohne deren Zureden sie heute hier nicht stehen würde. Sichtlich gerührt nahm sie die Kette, Urkunde und Blumen entgegen. Besonders hervor zu heben ist noch, dass Mutter, als Ex-Prinzessin, und Kinderprinzessin Lara (Tochter von Verena) am gleichen Tag diese Ehrung erhalten haben, was es wohl sehr, sehr selten gibt bzw. geben wird.

Dann traten natürlich doch Prinz Dirk und Prinzessin Martina in die erste Reihe und gratulierten als erste der „Hofnarren-Trägerin“. Mit dabei waren die Adjutanten Dieter Lichtenhahn und Christian Ernst. Hofmarschall Klaus Werthmann war leider aus gesundheitlichen Gründen verhindert. Mit viel „Gefühl“ sangen die ihr Prinzenlied, was vom Publikum kräftig mitgesungen wurde.        (Text: Marlene Katz)

Zum Abschluss dieses leider verregneten Vormittags spielten noch einmal die Show-Fanfaren Schöpp op auf.